Thai Kokosnuss-Gemüse-Hähnchen-Curry


Rezept speichern  Speichern

Coconut Vegetable Curry

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 19.05.2015 1333 kcal



Zutaten

für
150 g Basmatireis
Salz und Pfeffer
etwas Chilipulver
300 g Hähnchenbrust
etwas Öl zum Braten
1 m.-große Zucchini
1 große Paprikaschote(n), rot
1 m.-große Karotte(n)
½ Zwiebel(n)
1 TL Currypaste, rot
½ Zehe/n Knoblauch
etwas Ingwer
400 ml Kokosmilch
1 Handvoll Cashewnüsse

Nährwerte pro Portion

kcal
1333
Eiweiß
57,90 g
Fett
87,82 g
Kohlenhydr.
78,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Basmatireis nach Packungsanleitung zubereiten.

Die Hähnchenbrust in Stücke schneiden und mit etwas Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten.

Zucchini, Paprika und Karotte in Stücke schneiden, zu der Hähnchenbrust in die Pfanne geben und mit anbraten. Die Zwiebel, etwas Knoblauch und etwas Ingwer in kleine Stückchen schneiden, mit der roten Currypaste ebenfalls in die Pfanne geben und kurz mit braten. Mit der Kokosmilch ablöschen und gegebenenfalls etwas Wasser oder Kuhmilch hinzufügen, um die gewünschte Konsistenz zu erhalten. Mit roter Currypaste, Chilipulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Cashewnüssen bestreut und mit dem Reis servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nefertari12345

Das ist mein "Samstag-Wochenrestgemüse-Gericht". Es ist bisher mit jedem Grünzeug ein Gedicht gewesen, Pak Choi ist allerdings immer dabei.

13.05.2021 14:09
Antworten
SteLeh

Sehr, sehr lecker! Vielen Dank für dieses tolle Rezept :-)

26.01.2019 19:25
Antworten
Taucher999

Super lecker, die cashewnüsse runden das Gericht noch ab

24.08.2018 18:31
Antworten
Sar1989

Sehr sehr lecker. Weil unsere 4 jähriger auch mit isst, habe ich es mit grünen Currypaste gemacht. Ich habe 3 Knoblauchzehen rein gemacht, etwas mehr Currypaste, und weil mir die Sauce etwas zu dünnflüssig war noch ein wenig Speisestärke zum andicken untergerührt. Leider Habe ich die cashewnüssen vergessen, aneckt aber auch hervorragend ohne ;-). Es hat sogar unseren Sohn geschmeckt. Wird es auf jeden Fall wieder geben.

24.08.2018 10:27
Antworten
badegast1

Hallo, sehr lecker!! Hab leider die Cashews vergesssen, aber ohne war es auch super. Vielen Dank fürs schöne Rezept. 5***** LG Badegast

25.10.2017 13:43
Antworten
CookingJane

Schmeckt ganz fantastisch, allerdings hab ich die Karotten weg gelassen und statt Zwiebeln beim Servieren Frühlingszwiebeln darüber gestreut. Ach und ich hab frischen Koriander dazu gegeben. Bild folgt.

30.06.2016 18:59
Antworten
Suffnase

sehr, sehr gutes rezept. ich benutze noch ein bisschen speisestärke, da die soße etwas zu flüssig ist

26.12.2015 16:46
Antworten
tanjas0_2

Gestern gab´s zum Abendessen dein Curry - und es war wirklich sehr, sehr lecker!!! Das kommt definitiv wieder auf den Tisch, beim nächsten Mal nur mit mehr Currypaste (da bin ich anfangs immer vorsichtig). Einzige Änderung: Habe die Cashews durch Erdnüsse ersetzt, weil ich die gerade zur Hand hatte :-) Vielen Dank für das tolle Rezept! (Zum Fotografieren bin ich leider nicht gekommen) LG Tanja

11.12.2015 12:39
Antworten
ASchnea

Es ist wirklich sehr lecker, auch wenn ich Zucchini nicht so mag. Fand ich es in der Kombination sehr gut. Habe nur das Chilipulver und Cashewnüsse weggelassen. TOP

12.06.2015 23:30
Antworten
Crini_022012

Vielen Dank für die super Bewertung. Freue mich sehr, dass das Rezept gut angekommen ist und auch die Zucchini geschmeckt hat.

17.06.2015 16:57
Antworten