Marzipan-Baumkuchen Petit fours


Rezept speichern  Speichern

wunderbar für den Muttertag

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. pfiffig 21.05.2015



Zutaten

für
150 g Mandel(n), gemahlen
200 g Marzipanrohmasse
325 g Puderzucker
5 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
250 g Butter, weiche
½ Zitrone(n), unbehandelt
65 g Mehl
65 g Speisestärke
100 g Aprikosenkonfitüre oder Zitronenmarmelade
½ Zartbitterkuvertüre
1 Stück(e) Palmfett
25 g Pistazien, gehackt
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Ruhezeit ca. 2 Tage Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Tage 2 Stunden 45 Minuten
100 g Marzipan in kleine Stücke schneiden, mit 50 g des Puderzuckers verkneten und in 4 gleich große Portionen teilen, zur Seite stellen. Den Backofen auf 225 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und eine quadratische Auflaufform oder Kuchenform (35 x 35 cm) einfetten. Die Zitronenschale abreiben.

Die Eier trennen, die Eiweiße mit einer Prise Salz zu festem Schnee schlagen. Die Butter mit 250 g Puderzucker und der Zitronenschale schaumig rühren, nach und nach die Eigelbe unterrühren (je Eigelb ca. 30 - 60 Sekunden). Das Mehl mit Stärke und Mandeln mischen und mit dem Eischnee unter die Buttermasse heben.

2 - 3 EL Teig in die Form geben und verstreichen, im Backofen auf der obersten Schiene 5 - 7 Minuten goldgelb backen. Wiederum 2 - 3 EL auf der gebackenen Schicht verteilen, wieder 5 - 7 Minuten backen, dann die dritte Schicht backen.

Während der Backzeit der dritten Schicht eine Portion des vorbereiteten Marzipans zwischen 2 Frischhaltefolien dünn auf die Größe der Backform ausrollen. Nach Beendigung der Backzeit der dritten Schicht 1 gehäuften Esslöffel Marmelade mit einem Pinsel darauf verteilen und das Marzipan darauf setzen. Darauf wieder 2 - 3 EL Teig glatt streichen, backen. Nun wieder 3 Schichten Teig, Marmelade, Marzipan. So verfahren, bis alles aufgebraucht ist. Wichtig: Nach der zweiten Marzipanfüllung die Form auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben und die Temperatur auf 180 °C drosseln.

Den Boden in der Form auskühlen lassen, stürzen und die Oberfläche mit der restlichen Marmelade bestreichen. Das restliche Marzipan mit dem restlichen Puderzucker verkneten, zwischen 2 Folien ausrollen und den Boden damit bedecken.

In der Zwischenzeit die Kuvertüre mit etwas Palmfett schmelzen, den Kuchen an den Kanten ggf. begradigen und in 3,5 x 3,5 cm große Stücke schneiden, glasieren und mit den gehackten Pistazien verzieren.

Die Petit fours sollten 2 - 3 Tage vor dem Verzehr gebacken und danach kühl gelagert werden, erst nachdem sie richtig durchgezogen sind, schmecken sie besonders lecker.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HänSt

Ach super! Danke! Dann werde ich mich mal dran versuchen 😉

04.04.2018 10:11
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo HänSt, Du kannst hier Palmin verwenden. Das ist meist in Stücken portioniert, ähnlich wie bei einer Schokoladentafel. Davon nimmt man dann 1 Stück. Das dürften ca. 25 g sein. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

04.04.2018 09:29
Antworten
HänSt

Hallo zusammen, ich würde das Rezept gerne ausprobieren, allerdings habe ich in den gängigen Supermärkten noch kein Palmfett kaufen können. Stattdessen wurde ich immer auf Palmin verwiesen, was aber m. E. nicht dasselbe ist, richtig? Kann ich das trotzdem verwenden oder muss es Palmfett sein? Das kann ich im Onlinehandel nur flüssig finden. Gibt es eine ungefähre Mengenangabe für das Palmfett? Da ich damit noch nie gearbeitet habe, kann ich mit der Stück-Angabe nicht so richtig etwas anfangen. Vielleicht weiß da einer mehr als ich? Viele Grüße!

03.04.2018 23:59
Antworten
freakofconverse

Hi. Meine Form ist 20x20 LG

20.08.2016 08:29
Antworten
Kizi85

Hi wie groß ist deine Form gewesen? werde mich wohl demnächst an dein Rezept versuchen. Hört sich einfach perfekt an.

02.08.2016 19:36
Antworten
freakofconverse

Hallo, das freut mich sehr! bei uns werden die Petit Fours auch sehr geliebt! :) da lohnt sich die Arbeit auf jeden Fall! :)

20.08.2016 08:29
Antworten
baylis18813

Hallo, von den ganzen Petit-Fours die ich gemacht habe wurden deine am meisten gelobt. (Von denen die Marzipan mögen ;) ) da sie so schön saftig waren. Und die schmecken bereits einen Tag dannach schon richtig gut, wenn man sich das naschen bis dahin verkneifen kann und noch welche übrig sind. Die kommen definitiv zu meiner Weihnachtsgeschenkebox für meine Familie!

27.11.2015 14:10
Antworten