Groter Hans

Groter Hans

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

eine süße Mehlspeise, die auch mit glutenfreier Mehlmischung schmeckt.

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.05.2015



Zutaten

für
600 g Mehl
1 Pck. Backpulver
6 Ei(er)
0,38 Liter Milch
3 EL Zucker
125 g Butter
80 g Rosinen
80 g Pflaume(n) (Trockenpflaumen), klein gehackte
Zitronenschale
1 Prise(n) Salz
2 Gläser Kompott (Zwetschgenkompott)
Zimt
Anis
Vanillezucker
1 EL Stärkemehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
In einem großen Kochtopf, der mindestens 3 l fasst, Wasser zum Kochen bringen. Mehl und Backpulver zusammen in eine Schüssel sieben. Rosinen und Trockenpflaumen unterheben.

Die Eier trennen. Die Butter schmelzen und mit Zucker und Zitronenschale verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Die kalte Milch und danach die Eigelbe einrühren. Dabei keinen Mixer verwenden. Langsam unter Rühren zum Mehl geben, sodass keine Klumpen entstehen.

Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unterheben. Ein nasses Geschirrtuch mit Mehl bestäuben und den Teigkloß darauf setzen. Noch je eine Handvoll Rosinen und Trockenpflaumen darauf verteilen. Das Tuch locker zusammen binden. Mit einem Band an einen Kochlöffel binden, in das kochende Wasser hängen und 1,5 Stunden garen.

Die Zwetschgen abgießen. Speisestärke mit etwas Saft anrühren. Den Rest mit Anis, Zimt und Vanillezucker abschmecken und aufkochen. Stärke einrühren und kurz kochen, bis der Saft gebunden ist. Die Zwetschgen wieder zugeben und das Kompott zum Groten Hans servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.