Festlich
Frühling
Gemüse
Kinder
Sommer
Suppe
Vorspeise
gebunden
gekocht
warm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargelcremesuppe à la Tick

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 14.05.2015



Zutaten

für
1 ½ kg Spargel, weiß, 2. Sorte
3 Liter Wasser
100 g Sellerie
3 EL Butter
2 EL Zucker
100 ml Sahne
Salz
Pfeffer, weiß, frisch gemahlen
2 EL Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Spargel schälen.

Die Spargelschalen mit kaltem Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen und 20 Minuten bei kleiner Hitze simmern lassen. Ich kaufe übrigens den Spargel i. d. R. geschält und lasse mir die Schalen dazugeben. Für eine Suppe bevorzuge ich die 2. Sorte, weil sie dünner ist. Bevor an dieser Stelle die Diskussionen von wegen der Spargelschalen / Pestizide / Bitterstoffe aufkommen: Einfach Bio-Spargel nehmen, damit geht man bei Ungewissheit mit den Pestiziden auf Nummer sicher und wenn man die Schalen nicht länger als 20 Minuten bei ganz kleiner Hitze auskocht, wird auch nichts bitter. Nur bitte an dieser Stelle noch nicht salzen oder Butter oder sonst irgendetwas hinzufügen, weil wir den Geschmack des Spargels ja im Sud haben möchten (Thema Osmose).

Das kleine Stück Sellerie in kleine Würfel schneiden. Der Sellerie soll am Ende eigentlich nicht groß raus schmecken, aber er hebt unglaublich den Eigengeschmack des Spargels an. Kann man natürlich auch weg lassen - einfach mal ausprobieren!

Den Spargel in kleine Stücke schneiden. Dabei die Spargelköpfe mit dem ersten Abschnitt gesondert vom zweiten Abschnitt in Schälchen geben.

Nach 20 Minuten die Spargelschalen durch ein Sieb schütten und das Wasser auffangen. Etwa 100 ml von der Flüssigkeit abnehmen und zur Seite stellen.

2 EL Butter auslassen und darin die Spargelstückchen vom zweiten Abschnitt schnell und heiß mit 1 EL Zucker braten und etwas karamellisieren. Die Selleriewürfeln hinzugeben, mit dem Spargelwasser und der Sahne aufgießen, gut salzen, zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten offen köcheln lassen.

Die Spargelköpfe und die ersten Abschnitte in einer Pfanne mit 1 EL Butter und 1 EL Zucker etwas braten und karamellisieren. Dann aus der Pfanne nehmen und zum Abtropfen auf ein Küchenpapier legen.

Nach 20 Minuten die Suppe pürieren. Die gebratenen Spargelköpfe hinzufügen und noch einmal ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Spargelstückchen sollen noch etwas Biss haben.

Die Speisestärke mit dem zurückgestellten und inzwischen abgekühlten Spargelwasser glatt rühren und unter die Suppe ziehen. Diese noch einmal aufkochen und etwa 1 Minute köcheln lassen.

Die Suppe nach Belieben mit etwas frisch gehacktem Schnittlauch servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

abrokenframe

Hallo, das ist eine super Spargelsuppe. Durch das Pürieren des Spargels wird sie richtig schön intensiv spargelig und das karamelisieren der Spitzen ist total genial als Einlage. So werde ich sie jetzt immer machen, vielen Dank fürs tolle Rezept.

25.04.2017 09:53
Antworten
Merida70

Super lecker, vielen Dank und 5*

24.04.2017 22:43
Antworten
Tickerix

Meine Rezeptbeschreibung wurde von der Redaktion etwas überarbeitet. Ich hoffe, es ist noch so verständlich mit den ersten und den zweiten Abschnitten. Ich habe deshalb auch noch mal eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt. Das Besondere an der Suppe ist die Zugabe einer kleinen Menge Sellerie und dass eine ganze Menge Spargel darin püriert wird. Dadurch erhält die Suppe einen besonders intensiven Spargelgeschmack.

17.05.2015 12:28
Antworten