Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Reis
Schnell
einfach
Vegan
Käse
Resteverwertung
Überbacken
Vollwert
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Die besten Paprika gefüllt und überbacken

vegetarisch oder vegan, sojafrei, glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 12.05.2015



Zutaten

für
3 Paprikaschote(n), rote, orange oder gelb
2 m.-große Karotte(n)
¼ Brokkoli
1 Handvoll Rucola
2 Ei(er), Gr. S - M oder Ei-Ersatz
100 g Reis (Himalayareis)
2 Pck. Mozzarella,oder veganer Käse oder Hefeflocken
3 EL Parmesan, gerieben, oder Hefeflocken oder gem. Cashews
2 EL Semmelbrösel, glutenfrei, ersatzweise Semmelbrösel
viel Salz
viel Pfeffer
200 ml Gemüsebrühe
1 TL, gehäuft Kokosöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Backofen auf 180 - 190 °C vorheizen.

Die Gemüsebrühe, 200 ml Wasser und ca. 1 - 2 TL Suppenwürze, zum Kochen bringen. Bis die Brühe kocht, den Brokkoli waschen und klein schneiden. Den Himalayareis zufügen, umrühren und zugedeckt auf kleinster Stufe garen lassen. Nach 3 Minuten den Brokkoli dazu geben und gut umrühren. Der Reis braucht ca. 10 Minuten bis die Gemüsebrühe vollständig aufgesogen ist. Immer wieder mal kurz durchrühren, damit der Reis nicht anbrennt. Wenn die Brühe vollständig aufgesogen ist, den Topf vom Herd nehmen, offen stehen lassen und alles etwas auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Karotten schälen, fein raspeln und in eine Schüssel geben. Die Paprika waschen, Deckel und Boden so abschneiden, dass die Paprika an beiden Seiten offen ist. Jede Paprika in drei dicke Ringe schneiden, entkernen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Reste der Paprika, Boden und Deckel, in kleine Würfel schneiden und zu den Karotten geben. Den Rucola in cm große Stücke schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben. Die Eier, Kokosöl, Salz, Pfeffer, Parmesan und Semmelbrösel hinzufügen und kurz durch mischen. Jetzt den gekochten Reis und Brokkoli dazugeben und nochmals mit den Händen mischen, bis alles gut vermischt ist und sich etwas pappig anfühlt. Die Masse in die Paprikaringe füllen und das Backblech in den vorgeheizten Backofen bei Ober- Unterhitze geben und 15 Minuten backen lassen.

Während der Backzeit den Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Nach den 15 Minuten Backzeit werden diese auf die Paprikaringe gelegt und für weitere ca. 5 Minuten, bis zur gewünschten Bräunung, überbacken.


Tipp: Aus der Masse sind auch gut Frikadellen zu machen, die auch im Backofen gebacken werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Linachen123

Hatte kein Brokkoli mehr. Habe dann Zucchini genommen. Total lecker und durch das Kokosöl gibt's eine tolle Note. Sehr sehr lecker

11.09.2019 20:56
Antworten
küchen_zauber

Ja, das ist auch eine gute Idee. Zucchini passen eigentlich immer. Danke fürs Ausprobieren und deine tolle Bewertung. LG

12.09.2019 07:56
Antworten
ve-re-na111

Das sind wirklich die besten gefüllten Paprika die es gibt! Habe sie in der Arbeit für 10 Personen gemacht und alle waren begeistert. Zuhause gab es die vegane Version und sie ist genauso köstlich. Vielen Dank für das Rezept!

05.08.2018 11:08
Antworten
küchen_zauber

Na das freut mich aber, dass es bei allen so gut angekommen ist! Herzlichen Dank fürs Ausprobieren und deine tolle Bewertung! LG

05.08.2018 14:45
Antworten
küchen_zauber

Danke dir fürs Ausprobieren und Bewerten. Freut mich, dass es geschmeckt hat. Man kann natürlich mit den Kräuterbeigaben variieren. Bärlauch ist auch eine gute Idee! LG

30.04.2018 17:29
Antworten
eva_13

Superlecker. Das Rezept ist gespeichert, die Familie ist begeistert. Wird es öfter geben. Wegen des Frikadellen-Hinweises habe ich von vornherein mehr von der Füllung gemacht, die wir am zweiten Tag als Frikadellen gegessen haben. *yummie*

10.11.2015 23:32
Antworten
Schlemmerich

Bin ein großer Fan von Überbackenem. Muss ehrlich sagen: ...ne Wucht!!!!

23.06.2015 16:10
Antworten
küchen_zauber

Danke, das freut mich sehr! Weiterhin guten Appetit! LG küchen_zauber

25.06.2015 10:57
Antworten
anja306

Hat mir sehr sehr gut geschmeckt, da die Paprika nicht so dominant ist. Tolles Rezept und sehr flexibel. Man kann es mit Hackfleisch oder vegetarisch oder vegan machen. Klasse! VG Anja

04.06.2015 00:23
Antworten
sibu25

Superleckeres Rezept. Vor allem gefällt mir, dass es keine ganzen Paprika sind sondern nur Stücke, da kann man so etwas auch mal als Vorspeise nehmen. Von mir 5* für dieses super Rezept. LG Sibu

29.05.2015 15:09
Antworten