Backen
Vegetarisch
USA oder Kanada
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Möhrenkuchen

Carrot Cake orignal USA-Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 282 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 20.01.2002 5750 kcal



Zutaten

für
250 g Butter, weich, fast flüssig (1 cup)
330 g Zucker (1 1/2 cups)
3 Ei(er)
250 g Möhre(n), geraspelt
1 TL Vanillezucker
350 g Mehl (2 1/2 cups)
2 TL Backpulver
2 TL Zimt
1 TL Natron (Baking Soda)
¾ TL Salz
125 g Nüsse, gehackt (1/2 cup)
250 g Milch (1 cup)

Nährwerte pro Portion

kcal
5750
Eiweiß
90,67 g
Fett
318,42 g
Kohlenhydr.
628,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Die Butter und den Zucker schaumig rühren. Die Eier, die Möhren und die Vanille nacheinander einrühren. Die trockenen Zutaten vermischen (Mehl, Backpulver, Zimt, Natron, Salz). Die Mischung dann mit Milch abwechselnd zu der Buttermischung geben, immer sehr gut untermischen.

Wenn alles gut verrührt ist, die Nüsse einrühren. Den Teig in eine gut gefettete Form geben, z. B. eine Springform mit flachem Boden. Auf der mittleren Schiene bei ca. 180 Grad ca. 80 Min backen. Das ist von der Backform abhängig, am besten also, wie immer, mit einem Holzspieß prüfen, ob der Kuchen durch ist. Wenn man z. B. das Rezept als Blechkuchen macht, genügen 40 Minuten Backzeit. Abkühlen lassen.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, kann man ihn noch mit Vanilla Frosting überziehen (ich hab's auch schon mit Marzipan oder Schoko überzogen, aber dieses Frosting gehört eigentlich dazu).

Anmerkung: Die Grammangaben wurden korrigiert und stehen nun korrekt in den Zutaten. Daher sind einige Kommentare nicht mehr aktuell, da sie sich auf die alten (falsch umgerechneten) Angaben beziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mondfüchsin

Habe den Möhrenkuchen als Torte mit Zitronen-Frischkäse Frosting und Karamell-Deko gebacken und alle Verwandten waren begeistert. Da ich einen besonders „hohen“ Kuchen haben wollte, habe ich die Eiweiß zu Eischnee geschlagen und erst zum Schluss untergehoben. Meine Springform war nach dem Backen dann randvoll, dafür war der Kuchen saftig UND fluffig. Ich habe 250g Möhren genommen und würde nächstes mal etwas mehr nehmen. Den Zimt habe ich wegen der Zitronenfüllung weggelassen. Außerdem habe ich nur Rohrohrzucker verwendet (schmeckt karamelliger)... Das war ganz sicher nicht das letzte mal, dass ich den Kuchen gebacken habe. Großes Lob!

30.01.2020 13:10
Antworten
xSasi

Finde den Kuchen ganz lecker! Mir persönlich ist es zu viel Zimt - der bleibt nächstes mal weg, der Kuchen schmeckt sonst eher nach Spekulatius :D. Habe nur 200g Zucker genommen und statt gehackte Nüsse habe ich gemahlene Mandeln genommen. Hat bei mir nur ca. 65 Minuten gedauert. Als Glasur einfach Puderzucker in Wasser gelöst. Danke für das Rezept!

10.07.2018 19:13
Antworten
Elvis81

Ich habe den Kuchen zu Ostern gebacken. Er war wirklich lecker, aber auch ich habe den Zuckeranteil reduziert. Da ich noch nie ein Frosting probiert habe habe ich es mal getestet, muss aber sagen das war so gar nicht meins. Aber das macht ja nichts. Den Kuchen gibt's dann einfach ohne Frostig wieder. Die Backzeit betrug bei mir in einer 26 er Springform bei Umluft 160 Grad 50 Minuten.

03.04.2018 19:06
Antworten
MissQueen79

Habe den Kuchen gestern gebacken, mir hat er aber leider überhaupt nicht geschmeckt.

30.03.2018 10:36
Antworten
Elvis81

Hallo Shirka, nein die amerikanischen Cups und Spoons Angaben entsprechen nicht genau unseren Tassen und Teelöffel. Wenn du aber die "deutsche Löffel" nimmst, passt die Angabe im Verhältnis auch wieder. Ich würde nur nicht eins nach deutschem- und eins nach amerikanischen Maß nehmen.

29.03.2018 06:48
Antworten
shirka

Backzeit bitte verlängern! Das ist das Original USA-Rezept, ich weiss auch nicht, mit welchen Öfen die auf 40 Min. kommen. Aber bei mir dauert es auch durchaus ca. 70 - 90 Min je nach Backform.

28.12.2003 15:50
Antworten
shirka

WICHTIG!!!! WICHTIG!!!!!WICHTIG!!!! WICHTIG!!!!! Ich hatte im Originalrezept die Mengenangaben in Cups angegeben. ´ Die Umrechnung ist prinzipiell ok, nur bei den Möhren haut das nicht hin!!!!! Wenn man 2 Cups mit geraspelten Möhren füllt, sind dafür keine 500 gr. nötig. Die Menge der Möhren also bitte reduzieren, ich denke mal so auf ca. 250 Gramm!!!!! Die restlichen Mengenangaben der Cup-Werte: 1 Cup Butter 1 1/2 Cups Zucker 2 1/2 Cups Mehl 1/2 Cup gehackte Haselnüsse 1 Cup Milch Wie man sieht, wurde pro Cup immer in 250 gr umgerechnet, was an sich auch ok ist. Die anderen Angaben passen. Ich glaube nicht, dass der Kuchen dadurch schlechter war, die Kommentare lassen ja darauf schließen, dass es auch so ganz gut war ;-) Grüße shirka

17.06.2008 18:08
Antworten
b.jaeger-ernst

Hattu Möhrchen? Ich habe meinem Pferd einfach welche gemopst und dieses leckere Rezept ausprobiert. Habe schon mehrere Möhrenkuchen gebacken. Dieser ist besonders saftig. Die Backzeit betrug bei mir allerdings fast 1 1/2 Stunden!

11.03.2003 20:42
Antworten
fantaghiro

mein erster kuchen! erstens gelungen und zweitens wirklich gut!

05.06.2002 19:57
Antworten
problau

Sehr leckerer Kuchen, schön saftig und leicht zuzubereiten. Viele Leute gucken erstmal komisch wenn sie Möhrenkuchen hören, aber meiner Erfahrung nach mögen ihn alle. Ich habe den Kuchen ohne Glasur oder Frosting gemacht. Er ist so schon gehaltvoll genug.

20.01.2002 22:59
Antworten