Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.05.2015
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 116 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.10.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Aubergine(n)
2 Dose/n Tomate(n), passiert
200 g Ricotta
150 g Ziegenfrischkäse
10 Blätter Basilikum
1 EL Mehl
1 EL Butter
  Oregano
  Salz und Pfeffer
  Zucker
  Chili
  Öl
 n. B. Lasagneplatte(n)
 etwas Crème fraîche
1 Pck. Mozzarella, gerieben

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Auberginen in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten salzen, pfeffern und mit Öl bestreichen. Etwa 10 Minuten im Ofen bei 200 °C Oberhitze/Heißluft garen.

Inzwischen mit der Butter und dem Mehl eine Mehlschwitze herstellen und mit den passierten Tomaten ablöschen. Die Basilikumblätter klein schneiden und 1/3 in die Tomatensoße geben. Die Soße mit Salz, Pfeffer, Zucker und Oregano abschmecken und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Danach abkühlen lassen.

Den Ziegenkäse, den Ricotta und die restlichen Basilikumblätter verrühren und mit Chili abschmecken.

Die Auberginenscheiben aus dem Ofen nehmen und auf Küchenpapier legen, um das Öl abtropfen zu lassen. Die Auberginen sollten am Rand leicht bräunlich sein.

Nun eine Auflaufform nehmen und eine Lage Tomatensoße einfüllen. Danach eine Lage Lasagneplatten darauf geben. Anschließend eine Lage Auberginen und wieder Nudeln. Dann den Ricotta auf die Nudeln streichen und wieder Nudeln darauf geben. Mit den Resten weitere Schichten bilden. Darauf achten, dass immer eine Lage Ricotta oder Soße auf oder unter den Nudeln ist. Die letzte Lage ist Tomatensoße.

Einige Teelöffel Crème fraîche darauf geben und anschließend den Mozzarella verteilen. Salzen und pfeffern und bei 200 Umluft etwa eine halbe Stunde in den Ofen geben. Mit einem Schaschlikspieß testen, ob die Nudelplatten gar sind.