Frühling
gebunden
gekocht
Gemüse
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Frühlingssuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.3
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.05.2006



Zutaten

für
3 Möhre(n), junge
1 kleine Rübe(n), weiß
3 Stange/n Lauch, dünn
1 Stange/n Sellerie
4 Kartoffel(n)
2 Zweig/e Petersilie
500 ml Fleischbrühe
2 EL Crème fraîche
Salz
Pfeffer, schwarz
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Gemüse putzen, in kleine Würfel schneiden und in der Butter glasig dünsten. Die Brühe zum Kochen bringen, die Gemüse hineingeben und 60 Minuten köcheln lassen, dann durch ein Sieb in eine Suppenschüssel passieren. Das Gemüse mit Pfeffer würzen, pürieren und wieder in die Brühe geben. Dann die Crème fraîche einrühren und die Suppe sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Bei mir ohne Kartoffeln, dafür mit Paprika grün und gelb. Auch ich pürierte das Gemüse nicht. Zuletzt rührte ich Frischkäse mit Weißwein an und mischte ihn unter die Suppe. Mir hats gut geschmeckt! Gruß movostu

20.02.2017 17:41
Antworten
jzillikens

Was ist denn eine Stange Sellerie? Kenne leider nur einen Knollensellerie ;-((

21.12.2011 20:06
Antworten
Fire1234

Hallo Judith, ich habe das Gemüse nicht püriert und auch nur 25 min. gekocht, war sehr lecker. Gruß Fire1234

14.11.2009 18:10
Antworten
innisiflo

So aehnlich koche ich meine Suppen (auch fuer die Kinder) schon lange. Allerdings lasse ich sie nicht so lange auf dem Herd - 60 min., das ist doch gar nicht noetig. Mit 20 - 25 min. kommt man schon gut hin, spart Zeit und Vitamine. Liebe Gruesse, Innisiflo

14.05.2006 20:30
Antworten
mamaott

Das Rezept war lecker und super einfach. Allerdings hab ich das ganze gleich im Topf mit dem Stabmixer püriert und die mit Pfeffer gewürzte Creme fraiche dann eingerührt. So habe ich mir das abgießen durch´s Sieb gespart.

14.05.2006 14:36
Antworten