Hackfleisch-Feta-Bällchen in cremiger Tomatensoße an Ofengemüse


Rezept speichern  Speichern

low-carb

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 08.05.2015



Zutaten

für
1 m.-große Zucchini, gelb
1 m.-große Zucchini, grün
1 kleiner Fenchel
2 Möhre(n)
1 große Paprikaschote(n), rot
4 große Champignons, braun
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Ei(er)
300 g Rinderhackfleisch
150 g Feta-Käse
250 g Tomaten, passierte
1 Schuss Milch
Salz und Pfeffer
Olivenöl
Kräuter, italienische, TK
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zuerst die Zucchini, den Fenchel, die Möhren, die Paprikaschote sowie die Champignons in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Auflaufform geben. Das Olivenöl, eine Zehe gepressten Knoblauch, Salz, Pfeffer und 1/2 EL TK-Kräuter darüber verteilen und gut durchmischen.

Den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen und das Gemüse circa 25 Minuten darin garen.

In der Zwischenzeit das Hackfleisch mit dem Ei, 1 TL TK-Kräuter, Salz und Pfeffer vermengen. Den Feta in circa 2 cm große Würfel schneiden und vorsichtig mit der Hackfleisch-Ei-Masse ummanteln und zu Bällchen formen. Bei mir haben sie einen Durchmesser von circa 7 cm. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen goldbraun braten.

Währenddessen die Zwiebel in kleine Stücke schneiden. Die Bällchen aus der Pfanne nehmen und in dem gleichen Öl die Zwiebeln glasig braten. Den Knoblauch hinzufügen und etwas mitrösten lassen. Die passierten Tomaten hinzugeben, einen Schuss Milch einrühren und mit Gewürzen und etwas Kräutern abschmecken.

Nach den 25 Minuten Backzeit die Bällchen auf dem Gemüse verteilen, die Soße darüber gießen und nochmals circa 10 - 15 Minuten backen.

Tipp: Selbstverständlich kann man bei dem Gemüse je nach Geschmack variieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sfa1972

Sehr gutes Rezept, einfach zuzubereiten und mega lecker. Pilze hab ich weg gelassen, weil nicht im Haus, dafür eine kleine Kohlrabi mit rein geschnibbelt. Ich hab nicht den ganzen Feta für die Frikadellen gebraucht und den Rest einfach beim letzten Überbacken über das Gemüse und die Frikadellen gebröselt. Dazu gab es Ingwer Kurkuma Reis und Ciabatta. Einfach köstlich.

09.07.2020 16:08
Antworten
evita83

Danke für dieses wunderbare Rezept. Wir haben das Gericht heute genauso nachgekocht und es hat einfach superlecker geschmeckt. Besonders der Fenchel gibt dem Gericht eine tolle Note. Wir haben Reis als Beilage gekocht und werden das Gericht sicher wieder kochen!

05.03.2016 23:08
Antworten
srhln

Das freut mich :) Esse es öfter mal abends als Low-Darb-Gericht, aber mit Reis werde ich es garantiert auch mal probieren! Danke für die Idee :)

14.03.2016 10:33
Antworten
evita83

Vielen Dank für dieses leckere Rezept! Ich habe es heute genau wie beschrieben gekocht und bin total begeistert. Besonders der Fenchel gibt dem Gericht eine tolle Note. Wir haben uns für Reis als Beilage entschieden und werden es sicher wieder kochen.

05.03.2016 22:39
Antworten