Süßkartoffelsuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (127 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 17.01.2005 227 kcal



Zutaten

für
400 g Batate(n) (Süßkartoffeln), zerkleinert
20 g Ingwer, gehackt
1 Zwiebel(n), gehackt
Pflanzenöl
1 TL Cayennepfeffer
1 TL, gehäuft Kreuzkümmel
1 TL, gehäuft Kurkuma
500 ml Gemüsebrühe
6 EL Orangensaft
4 EL Milch
Salz
Pfeffer
Koriandergrün

Nährwerte pro Portion

kcal
227
Eiweiß
3,72 g
Fett
9,58 g
Kohlenhydr.
30,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Öl in einer Pfanne (am besten Wok) erhitzen, Ingwer und Zwiebel dazu geben und 1 Minute anschwitzen. Cayenne, Cumin und Kurkuma dazu und kurz mit anschwitzen. Mit 3 EL Orangensaft ablöschen und kurz köcheln lassen. Die Süßkartoffelstückchen unterrühren und die Gemüsebrühe dazu geben. Das Ganze muss etwa 20 Minuten garen.
Zum Schluss kommt der Rest Orangensaft und die Milch dazu. Nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ich püriere noch einmal kurz.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hompi75

Obwohl wir die Menge des Cayennepfeffers schon reduziert hatten war sie immer noch viel zu scharf. Ansonsten leckerer Geschmack. Ich werde sie noch mal kochen aber höchstens einen halben Teelöffel Cayennepfeffer reingeben.

09.02.2021 22:45
Antworten
nümmerchen

Sehr sehr lecker. Schließe mich allerdings dem Kommentar oben an: Cayennepfeffer reicht ein 1/4 bis 1/2 TL. Ich esse gerne scharf, das war aber mit der Mengenangabe aus dem Rezept too much. Koriander ist auf jeden Fall ein MUSS. Wer den nicht mag, sollte ihn nicht durch Petersilie ersetzen, sondern ganz weglassen.

24.05.2020 20:47
Antworten
Elvi22

Wir haben es VEGAN im Thermomix gekocht. Etwas Kokosmilch statt Kuhmilch und ohne Orangensaft & Koriander da beides nicht im Haus war. Danke für das Rezept :) Es hat uns gut geschmeckt und ein Teil wanderte in den Tiefkühler

03.03.2020 17:58
Antworten
IreneBauer

Hallo, Also 20g Ingwer ist deutlich zuviel. Unsere Suppe war viel zu scharf. Obwohl wir gerne scharf essen. Auch nach mehrmaligen verdünnen hat es nichts gebracht. Hab sie dann nochmal gekocht, diesmal ohne Ingwer....

01.02.2020 13:20
Antworten
hase4369

Diese köstliche Suppe gab es heute Mittag. Ich habe lediglich die Milch weg gelassen, nur 600 ml Gemüsebrühe und eine Dose (400 ml) Kokosmilch genommen. Der Rest nach Rezept! Dafür vergebe ich sehr gerne 5*****

29.01.2020 13:36
Antworten
flyaway2

Hallo Nina_Simone, ich muß sagen, dieses Rezezpt trifft meinen Geschmack zu 100%. Es ist einfach gigantisch, ein Hauch von Exotik, erfrischend und nur noch lecker! Allerdings ist die Menge wirklich etwas knapp bemessen, die Menge reicht max. für 3 Personen. Vielen Dank nochmal für dieses tolle Rezept. Gruß Heidi

06.02.2007 09:39
Antworten
Katharina1712

Ich habe vorgestern die Suppe gemacht und wir waren total begeistert!!! Super lecker und schön scharf. Ich habe noch ein Paket Eismeerganelen hineingegeben. Passte auch ganz toll. Allerdings finde ich die Mengenangabe für 4 Personen etwas wenig, wenn die Suppe als Hauptgericht gelten soll. Als Vorspeise ist`s reeller. Ich habe sogar 460 g Süßkartoffeln genommen und zu zweit ist nur ein halber Teller übrig geblieben ;o)

16.12.2005 09:27
Antworten
Xenia

Danke für das tolle Rezept! Hab die Suppe heute abend gekocht. War ganz unser Geschmack! LG

19.01.2005 20:00
Antworten
katja...

kann ich mich nur anschließen. super gut, vor allem zum abnehmen... (der winterspeck muß wech!)

18.01.2005 16:20
Antworten
Pewe

Hört sich sehr lecker und auch kalorienarm an. nur würde ich das ganze in einem Topf kochen und nicht im Wok. lg pewe

18.01.2005 13:39
Antworten