Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.05.2015
gespeichert: 15 (0)*
gedruckt: 346 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.05.2014
3 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

800 g Rindfleisch, z. B. Hieferscherzel, Riedhüfel, dicker Spitz, Tafelspitz oder Kügerl
200 g Rinderleber, nach Belieben
2500 g Markknochen vom Rind
2 Liter Wasser
Zwiebel(n)
Karotte(n)
Pastinake(n)
Petersilienwurzel(n)
100 g Knollensellerie
1 Blatt Wirsing
Champignons
1 EL Salz
1 TL Pfefferkörner
Pimentkörner
Lorbeerblatt
2 Stängel Petersilie
2 EL Schnittlauch, gehackt
8 Scheibe/n Brot, nach Wahl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 110 kcal

Die Wahl des Fleischstückes hängt von dessen Weiterverwendung ab. Auch die Zubereitung kann vom Menüplan abhängig gemacht werden. Steht der Geschmack der Suppe im Vordergrund, wird das Fleisch in kaltes Wasser gelegt. Die Suppe wird durch die Würzung dennoch köstlich. Soll das Aroma eher im Fleisch bleiben, kommt es ins kochende Wasser.

Koche das Fleisch mit der in Scheiben geschnittenen Leber und den Knochen mit Salz, Pfefferkörnern, Piment, Lorbeer und Petersilienstämmchen im Wasser 90 Minuten.

Halbiere die ungeschälten Zwiebeln und röste die Schnittflächen ohne Fett kräftig an. Schneide die Karotten, die Pastinakenwurzel, die Petersilienwurzel und den Knollensellerie in 3 - 4 mm dicke Scheiben. Steche aus den Scheiben Blüten oder Herzen aus.

Koche Zwiebel, Karotten, Pastinake, Petersilienwurzel, Sellerie, Kohlblatt und Champignons in der Suppe weitere 30 Minuten.

Entferne die Zwiebeln und die Petersilienstängel und serviere die Suppe mit Schnittlauch bestreut.

Du kannst wahlweise das Fleisch klein geschnitten in der Suppe servieren oder für andere Gerichte (Rindfleischsalat, etc.) verwenden.

Steche aus den Brotscheiben Herzen und röste die Scheiben kurz ohne Fett in einer schweren Pfanne oder im Rohr bei 220 °C.

Die beim Ausstechen des Gemüses entstehenden Reste lassen sich klein gehackt in der Suppe mitkochen oder zu Salat und Smoothies weiterverarbeiten.

Tipp: Die hübschen Formen regen Kinder zum Essen von Gemüse an.