Backen
Deutschland
Europa
Geheimrezept
Herbst
Kuchen
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bratapfelkuchen

recht gehaltvolle Torte

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 116 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.01.2005



Zutaten

für
250 g Mehl
100 g Zucker
½ Pck. Backpulver
1 Ei(er)
150 g Butter oder Margarine
750 ml Sahne
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
120 g Zucker
6 Äpfel
Mandel(n), Blättchen
n. B. Rosinen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Mehl, Backpulver, Ei, Butter und 100 g Zucker zu einem Mürbeteig verarbeiten, Teig auf den Boden einer Springform geben und einen Rand hochziehen. Aus der Sahne, dem Vanillezucker, Puddingpulver und dem Zucker einen Pudding kochen. Äpfel schälen und aushöhlen, nach Belieben mit Rosinen füllen. Die Äpfel in die mit Mürbeteig ausgekleidete Springform setzen und mit Pudding übergießen. Alles mit Mandelblättchen bestreuen und im Ofen bei 180 Grad 1 Stunde backen. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen.
Nicht gerade kalorienarm, aber eine echte Schlemmerei.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MrsCoffee

Mega lecker... 😉 Man muss ihn aber tatsächlich unbedingt einen ganzen Tag bzw. über Nacht abkühlen und fest werden lassen, sonst zerläuft der ganze Schmaus... Kann auch super eingefroren werden und schmeckt nach dem Auftauen genauso gut. 👍

24.01.2019 20:59
Antworten
MrsCoffee

Der Kuchen ist jetzt grad im Ofen... Bin ja mega gespannt, wie er fertig schmeckt. Der Sahnepudding hat ja schon mal hammer geschmeckt. Ich hab die Äpfel gestückelt und mit Zimt überstreut bevor ich den Pudding drauf gegeben habe.

18.01.2019 16:43
Antworten
Mistermiauschu1

Ein super Rezept. Habe ihn einmal mit Rumrosinen gemacht und einmal mit normalen Rosinen. Je nach Geschmack. Beide Male habe ich einen Apfel mehr gebraucht, da ich auch die Zwischenräume noch mit kleinen Apfelstückchen fülle. Einfach nur lecker! Musste das Rezept mehrfach rausrücken.

18.12.2017 14:17
Antworten
patrickjocelyne

Hammer Rezept. der Kuchen War ein Traum. alle Gäste waren begeistert.ist in meine top 5 Kuchen aufhenommen☺

06.04.2017 07:51
Antworten
Kuschelmaus2404

Der Kuchen war mega lecker und ich habe viele Komplimente dafür bekommen. Meine Silikonform war allerdings so groß, dass ich 1,2 l Sahne gebraucht habe. Da wir einige Familienmitglieder haben, die keine Rosinen mögen, habe ich die Hälfte der Äpfel mit Rumrosinen gefüllt und die andere Hälfte mit Cranberries. Es hat allen super geschmeckt. Danke für das schöne Rezept Kuschelmaus2404

26.12.2016 22:10
Antworten
luzlinde

Heute zum 2. Mal gebacken, schmeckt einfach klasse. In meiner "normalen" Springform ist nichts übergelaufen und Sahne nehme ich lieber bissl mehr, damit er nicht so fest wird. Eben Geschmackssache. Tolles Rezept! Grüße luzlinde

28.01.2006 20:58
Antworten
sweet-crumb

Sehr feiner Kuchen. Allerdings ist er mir trotz "normal großer" Springform übergelaufen. Ich empfehle daher, nur 200 g Mehl ( entsprechend weniger auch die anderen Zutaten ) und nur 700 ml Sahne zu nehmen ( sonst wird er nicht fest genug, wir mögen ihn nämlich noch lauwarm ). Ansonsten waren alle begeistert von dem Rezept und ich mache es morgen schon zum zweiten Mal.

23.12.2005 18:35
Antworten
JohannesG

Eintolles Rezept ! Man Sollte diesen Kuchen als Letzten in einer Tortenschlacht probieren . Man kann danach nämlich nicht weiteressen , sonst platzt man. Wenn der kuchen am Vortag gebacken ist schmeckt er uns am Besten , obwohl wir sonst oft noch warmen Kuchen essen .

04.10.2005 21:58
Antworten
Maileen

Sehr sehr lecker - nur mit 6 Äpfeln bin ich nicht hingekommen. Bei meiner 28er Springform waren es 10-12 Äpfel. Ich habe die kleinen oder die mittelgroßen Gala Äpfel genommen. Die waren super dafür. cu Maileen

01.05.2005 13:53
Antworten
Layla1000

Super leckeres Rezept, das liebt die ganze Familie!!

29.01.2005 19:26
Antworten