Rheinischer Bund - Nachtisch


Rezept speichern  Speichern

Weincreme mit Baisertopping

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 16.01.2005 681 kcal



Zutaten

für
1 Liter Weißwein, lieblich
350 g Zucker
6 Ei(er), getrennt
85 g Speisestärke (ca. 8 gestr. EL)
140 g Zucker
40 g Mandel(n), gehobelt
7 Keks(e) (Prinzenrolle)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
681
Eiweiß
10,57 g
Fett
10,89 g
Kohlenhydr.
108,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die 7 Kekse mit Weißwein übergießen und einweichen (ca. 100 ml, sie sollten gut durchtränkt sein, aber nicht triefen). Den restlichen Wein mit Zucker, Eigelb und Stärke verrühren und unter Rühren aufkochen (Masse wird cremig-dick).
Die Creme in eine backofenfeste Glasschüssel geben. Die eingeweichten Kekse darüber verteilen. Eiweiß mit den 140 g Zucker steif schlagen, über die Kekse geben. Mit Mandeln bestreuen, unter den Grill auf die unterste Stufe stellen und grillen, bis die Oberfläche des Baisers leicht braun wird. Auskühlen lassen, genießen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ellifliegelli

Hallo Denine, Du brauchst das Grillen von oben, damit der Baiser bräunt. Also nicht von unten grillen, das funktioniert nicht! In meinem Ofen gibt es eine Grill-Funktion, d.h. es gibt Elektrowendel, die sich stark aufheizen. Diese sitzen aber an der Decke des Ofens. Die Funktion ist z.B. auch zum Überbacken. Ich übergrille den Rheinischen Bund also immer im Ofen, koche ihn aber vorher auf dem Herd.

19.06.2012 20:56
Antworten
denine

eine Frage: muss ich das Rezept unbedingt auf dem Grill machen? Geht es auch im Ofen? Wie ist da die zubereitungszeit?

19.06.2012 17:36
Antworten
götziassi

Habe lange nach diesem Rezept gesucht. Haben das vor ca. 25 Jahren schon bei einer Tante immer zum Nachtisch gegessen. Werde es demnächst bei einer Geburtstagsfeier machen.

04.01.2011 11:55
Antworten
Tazzy77

ich habe das Rezept gersten nach gekocht. Ist sehr lecker. Allerdings finde ich die Menge viel zu viel, wir waren 6 Personen aber die hälfte hätte auch gereicht...... Mir persönlich war der Weingeschmack zu stark, ich werde das nächste mal weniger Wein nehmen und es auch mal mit Rotwein versuchen. Unter die Reste werde ich heute abend mal steif geschlagene Sahne unterheben damit der Wein geschmackt etwas "milder" wird. Hab auch ein Bild gemacht............

18.05.2010 11:54
Antworten
Karamella

Hallo, ich habe lange nach diesem Rezept gesucht! Ich habe gestern die hälfte der Menge gemacht (für 4 Personen), etwas weniger Zucker genommen, dafür 1 TL Zimt und statt lieblichen Wein, Gewürztraminer genommen. Es hat sehr lecker geschmeckt und es ging relativ schnell! Schade, dass dieses Rezept noch nicht so richtig entdeckt wurde... LG Kara

24.01.2008 14:35
Antworten
amor47110

das rezept sieht gut aus.werde es sofort ausprobiren

06.04.2005 14:42
Antworten