Braten
Fleisch
Früchte
Frühling
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Salat
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Spargelsalat mit Erdbeeren, Hühnchen und Avocado

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.05.2015



Zutaten

für
500 g Spargel, grün oder weiß
300 g Hühnerbrustfilet(s)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
30 g Öl oder Butter
150 g Erdbeeren
1 Avocado(s)
1 EL Zitronensaft
1 TL Zucker

Für das Dressing:

2 EL saure Sahne
80 g Crème fraîche
1 TL Tomatenmark
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Den Spargel je nach Farbe garen. Ich nehme immer grünen Spargel, den muss ich weder groß putzen noch garen. Weißen Spargel kurz bissfest garen.

Die Hühnerbrustfilets in mundgerechte Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer und Paprikapulver würzen, anschließend anbraten. Die Erdbeeren waschen und putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Avocado stückeln und mit Zitrone und Zucker abschmecken.

Die Zutaten für das Dressing mischen und abschmecken.

Alle Zutaten für den Salat in eine Schüssel geben, das Dressing darüber geben und alles zusammen vorsichtig mischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lokilicious

Super lecker! Ich habe das rezept heute das erste Mal ausprobiert und bin wirklich begeistert - ich hätte nie gedacht, wie gut Erdbeeren zu Hähnchenfleisch und Spargel passen. Ich hatte kein Paprikapulver da und habe zusätzlich noch einen Schuss Balsamico reingemacht - das würde ich auch dringend empfehlen, da die Erdbeeren doch zu dominant sind und die anderen Zutaten ja eher neutral bis mild schmecken. Insgesamt kann ich das Rezept aber echt nur weiterempfehlen. Macht satt ohne zu stopfen, ideal auch für den Sommer. Das einzige, was ich ein kleines Bisschen bemängeln muss ist, dass im Rezept nicht dabei steht, wie der Spargel gekocht wird. Ich habe noch nie in meinem Leben wirklich Spargel gekocht und empfand es als etwas umständlich, das dann extra nochmal googlen zu müssen. Gerade für Leute, die noch koch-unerfahren sind, wäre das wirklich nützlich. Wäre toll, wenn das noch ergänzt werden könnte.

26.04.2016 20:49
Antworten