Amarena-Joghurt Eis


Rezept speichern  Speichern

fruchtiges Kirscheis mit sahnigem Esprit und einem Spritzer Likör

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 04.05.2015



Zutaten

für
360 g Joghurt
200 ml Sahne
150 g Amarenakirsche(n) nebst Amarenasirup aus dem Glas
10 Kirsche(n) (Schüttelkirschen, Rezept aus der Datenbank), frische Kirschen oder Kirschen aus dem Glas
2 EL Kirschlikör (Schüttelkirschlikör)
100 g Puderzucker
1 TL Gelatinefix
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Die Hälfte der Amarenakirschen halbieren und beiseite stellen.

Die restlichen Amarenakirschen mit Schüttelkirschen oder frischen Kirschen, Joghurt, Gelatinefix, Salz, Likör und 80 g Puderzucker pürieren. Sahne zufügen, kurz mixen und probieren wegen der individuellen Süße. Achtung: Die Eismasse muss vor dem Frosten wesentlich süßer sein, als es uns entspricht, da durch den Frostvorgang der Eindruck der Süße stark nach unten verändert wird. Sollte die Eismasse mit den 80 g Puderzucker nicht süß genug erscheinen, sollte man die restlichen 20 g ebenfalls unterziehen!

Wenn Kinder mitessen, sollte man den Alkohol weg lassen. Beachten muss man dabei aber, dass das Eis dann bei längerer Aufbewahrung im Gefrierschrank seine Streichfähigkeit einbüßt. Statt Kirschlikör kann auch Eierlikör verwendet werden.

Die Eismasse nun im Kühlschrank mindestens eine Stunde kühlen, bevor man diese in der Eismaschine weiter verarbeitet. Nach etwa zwanzig Minuten in der Eismaschine werden die halbierten Amarenakirschen untergehoben, bevor der Gefriervorgang im Gerät fortgesetzt wird.

Das fertige Eis ist noch von softer Konsistenz, wenn es aus der Eismaschine kommt und sollte für mindestens zwei Stunden in der Gefriertruhe ruhen, bevor es serviert wird.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gartenliebe

Hallo liebe Magdathea, es freut mich sehr, dass Du dieses Rezept ausprobiert hast! ..und noch viel mehr, dass es Euch so gut geschmeckt hat, denn ein größeres Lob gibt es gar nicht. Dankeschön!! Liebe Grüße von der Gartenliebe

21.08.2015 11:31
Antworten
magdathea

Hallo, ich habe eine neue Eismaschine und gleich mal dieses Rezept getestet. Sehr lecker. Hat uns sehr gut geschmeckt. Werde ich gerne wieder machen. Liebe Grüße Magdathea

20.08.2015 09:48
Antworten