Dessert
Eis
Frucht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Coco-Beach-Eis

fruchtiges Eis mit Kokosmilch, Bananen und Pfirsichen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 04.05.2015



Zutaten

für
200 ml Kokosmilch
25 g Kokosraspel
100 ml Milch
50 ml Sahne
200 g Banane(n)
2 Pfirsich(e), entkernt, ohne Schale
100 g Puderzucker
½ Zitrone(n)
1 Prise(n) Salz
2 EL, gestr. Gelatinefix
1 Schuss Eierlikör, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden
Zunächst die Kokosraspel für eine gute Stunde in der Sahne einweichen, kühl stellen.

Die Pfirsiche - eine möglichst aromatische Sorte in Genussreife - schälen, halbieren und entsteinen. Bananen schälen, in Stücke schneiden. Zitrone halbieren, eine Hälfte auspressen, die andere Hälfte wird nicht für dieses Rezept benötigt.

Nun die Früchte gemeinsam mit dem Saft einer halben Zitrone, der Milch und der Kokosmilch pürieren. Zucker, Gelatinefix, die Prise Salz, den Schuss Eierlikör und die Kokosraspel-Sahne zugeben und alles ganz kurz mixen, so dass eine homogene Masse entsteht.

In einem geeigneten Gefäß kann man die fertige Eismasse nun noch durchkühlen lassen, dann arbeitet die Eismaschine kürzer.

Die Eismasse in die Eismaschine geben und dort unter Rühren frosten lassen.

Hinweise:
Das fertige Eis ist soft und sollte in der Gefriertruhe noch für mindestens zwei Stunden nachfrosten können. Es bleibt durch die Zugabe von Eierlikör, Salz und Gelatine auch bei längerer Aufbewahrung im Tiefkühler portionierbar. Man kann den Alkohol weglassen, muss dann aber berücksichtigen, dass das Eis bei Aufbewahrung sehr fest werden kann. Ebenso verhält sich das mit Gelatine und der Prise Salz.

Wer die Gelatine nicht mag, kann diese durch die entsprechende Menge Johannisbrotkernmehl austauschen.

Bei der Verwendung von Pfirsichhälften aus der Dose sollte man den Zucker ggf. etwas reduzieren!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.