Frühling
Getränk
Haltbarmachen
Likör
gekocht
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fliederlikör

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

120 Min. normal 06.05.2015



Zutaten

für
200 g Fliederblüten
700 ml Wodka
1 kg Zucker
1 Liter Wasser
15 Heidelbeeren
50 ml Saft (Heidelbeersaft aus dem Glas)
1 Vanilleschote(n) oder Bourbonvanille aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Ruhezeit ca. 30 Tage 12 Stunden Gesamtzeit ca. 30 Tage 14 Stunden
Der Ansatz für den Likör mit Wodka und der Sirup werden erst getrennt zubereitet und für den Likör zum Schluss gemischt.

Für den Likör-Ansatz:
50 g Fliederblüten in ein Schraubglas füllen, den Wodka darüber gießen, sodass das Glas randvoll ist. Das Glas verschließen und schütteln. Die Blüten 6 Stunden ziehen lassen und das Glas ab und zu schütteln.
Nach 6 Stunden die Blüten über einem Sieb abfiltern. 50 g frische Blüten in das Glas geben, den gefilterten Wodka über die frischen Blüten geben und erneut 6 Stunden ziehenlassen.

Nachdem der Fliederblütenwodka zum 2-ten Mal gezogen hat, muss er durch ein Sieb, dass mit einem sauberen Baumwolltuch (kein Frotteehandtuch) ausgelegt ist, gefiltert werden. Das Tuch mit den Blüten auspressen, damit nicht zu viel Flüssigkeit verloren geht.

Den Wodka auf zwei 700 ml Flaschen aufteilen, beide Flaschen sollten etwa halbvoll sein.
(Der Wodka ist dann bernsteinfarben, deshalb brauchen wir die Heidelbeeren im Sirup.)

Für den Sirup:
1 kg Zucker mit einem Liter Wasser, den halbierten Heidelbeeren, dem Heidelbeersaft und der Vanille zum Kochen bringen. Die Schote vorher mit einem Messer längs öffnen. Den Topf vom Herd nehmen und die restlichen 100 g Fliederblüten zufügen und umrühren. Die Blüten sollen mit Sirup benetzt sind. Die Flüssigkeit im Topf mit geschlossenem Deckel abkühlen lassen.

Den Sirup wie den Wodka durch ein Sieb filtern und das Tuch mit den Blüten auspressen.

Jetzt werden die Wodkaflaschen mit dem Sirup aufgefüllt, verschlossen und geschüttelt. Nach etwa einem Monat Ruhezeit ist der Likör fertig.

Den übrigen Sirup habe ich erneut aufgekocht und in eine dritte Flasche gefüllt. Im Sommer schmeckt er mit Mineralwasser verdünnt sehr erfrischend.

Die Flaschen und Deckel sollte man vor dem Befüllen mit kochendem Wasser sterilisieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.