Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Schwein
Suppe
gebunden
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Einfache sämige Kartoffelsuppe mit Weißweinnote à la Didi

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.05.2015



Zutaten

für
1.250 g Kartoffel(n), mehlig
1 Bund Suppengemüse
1 Liter Gemüsebrühe
¼ Liter Weißwein, trocken
1 Glas Würstchen (Cocktailwürstchen)
200 ml süße Sahne
½ Bund Petersilie
Salz
Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Koch-/Backzeit ca. 35 Min. Gesamtzeit ca. 65 Min.
Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in Wasser legen. Suppengemüse in kleine Würfel bzw. Ringe schneiden.

Alles zusammen mit der Brühe und dem Weißwein zum Kochen bringen. Die Suppe 1/2 Stunde lang köcheln lassen. Von der Kochstelle nehmen und mit dem Stabmixer käftig pürieren, bis eine sämige Konsistenz entstanden ist. Wem die Suppe nun zu dick vorkommt: keine Angst das ist so richtig.

Nun die Cocktailwürstchen mit der Brühe zur Suppe geben. 200 ml süße Sahne dazugeben und nochmals unter ständigem Rühren kurz aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dieterfreundt

Mit der Brühe am ende ist die Wurstbrühe von den Cocktailwürstchen gemeint.

04.12.2017 13:25
Antworten
JoMu94

wie viel brühe soll man am.Anfang denn nehmen? Am ende soll ja auch wieder brühe hinzugefügt werden

04.12.2017 01:57
Antworten
the-greenwoods

Die Suppe a la Didi ist ratz fatz zubereitet und absolut lecker! Selbst meine drei Gemüsemuffel haben sie ohne zu murren verputzt....das ist eine GROßE Auszeichnung :-) Schnell nachkochen und selber schlemmen...ein Genuss!!

15.10.2016 15:12
Antworten