Veganer Chia-Pudding mit Rhabarber und Tofu


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 04.05.2015



Zutaten

für
400 g Seidentofu
1 kg Rhabarber
etwas Wasser
4 EL Chiasamen
n. B. Zucker oder Süßstoff

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Stunden 35 Minuten
Zunächst den Rhabarber waschen und klein schneiden, dann mit etwas Wasser so lange köcheln lassen, bis die Masse faserig geworden ist, mit einem Schneebesen umrühren. Nach Bedarf süßen.

Den Tofu in einer Schüssel cremig rühren. Nun den Rhabarber unterrühren und die Chiasamen dazugeben.

Über Nacht im Kühlschrank lagern, damit die Samen aufquellen können.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FräuleinBlaubeere

Superlecker! Habe anstatt Seidentofu Alpro GoOn genommen, das klappt genauso... Danke für's Rezept! :o)

02.05.2018 17:02
Antworten
Ma-vie-vegan

Lecker! Den klein geschnittenen Rhabarber habe ich allerdings vorher mit Zucker und etwas Vanille vermengt und 1 Stunde ziehen lassen, bis durch den Zucker ausreichend Flüssigkeit aus dem Rhabarber gezogen wurde. So war eine Zugabe von Wasser beim Aufkochen gar nicht mehr nötig und der Pudding später durch den Zucker auch nicht zu sauer. LG Ma vie

02.05.2016 10:23
Antworten