Kartoffel-Brokkoli-Pilzpfanne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

basisch, vegan, GAT-gerecht

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (93 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 01.05.2015 135 kcal



Zutaten

für
1 Schuss Öl
1 m.-große Zwiebel(n), klein gewürfelt
1 große Kartoffel(n), klein gewürfelt
1 Kopf Brokkoli, in Röschen zerteilt
6 m.-große Champignons, in Scheiben geschnitten
1 TL, gehäuft Gemüsebrühe, gekörnt und hefefrei, oder Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
135
Eiweiß
11,00 g
Fett
2,56 g
Kohlenhydr.
16,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
In einer großen beschichteten Pfanne, auf die auch ein Deckel passt, das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Dann die Kartoffelwürfel darin gut anbraten und richtig Farbe nehmen lassen. Wenn diese fast gar sind, die Brokkoliröschen und die Pilzscheiben obenauf geben und mit dem Brühpulver bestreuen. Den Deckel auflegen und ca. 5 Min dünsten lassen. Temperatur nach unten regeln und gut umrühren. Weiterhin den Deckel geschlossen halten. Das entstandene Kondenswasser kann ruhig zum Gemüse fließen.

Wenn der Brokkoli für euch die richtige Bissfestigkeit hat, ist das Gericht fertig.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch_Schoggi

Ich habe dies auf ein Blech getan Kartoffel in den Ofen Später Broccoli und die Champions mit Knoblauch Pfeffer Salz Paprika Es war sogar zuviel Wenn so heiss ist mag mann nicht so viel Danke vielmals für das 😋 Rezeptt

15.06.2022 12:31
Antworten
opmutti

..........auch eine Idee im Ofen. Denke es wird dann ein wenig anders :-) LG opmutti

16.06.2022 06:03
Antworten
vlange

Die Kartoffelpfanne ist ok, würde ich das nächste Mal nachwürzen. Wir sind zu zweit grad so satt geworden, dabei hatte ich schon mehr Kartoffeln genommen. Übrigens: Dass Gemüse gesünder ist als Fleisch ist wissenschaftlich erwiesen, jedoch nicht die Einteilung von Lebensmitteln in basische und nichtbasische. Der Körper gleicht das aus. Das gehört in den umstrittenen Bereich wie die Homöopathie. Es gibt seriöse Aussagen dazu u.a. von Krankenkassen.

09.06.2022 19:56
Antworten
opmutti

Hallo vlange, ob und wie du ein Gericht empfindest ist sicher individuell verschieden. Es gibt gute und schlechte Esser und Nachwürzen ist für jeden erlaubt. Schön das es mein Gericht überhaupt auf deinen Teller geschafft hat. In meinem Untertitel zum Rezept gebe ich nur an das es basisch, vegan und GATgerecht ist. Letzteres ist für die User hier, die nach GAT leben, gedacht. Mit keinem Wort habe ich ein Statement dazu abgegeben und versuche auch keinen Menschen zu beeinflussen. LG opmutti

10.06.2022 09:03
Antworten
opmutti

Hallo Koch_Alicia2015, bei mir geht es meistens schnell und wenn es mir dann auch noch schmeckt findet es hier Einzug bei CK. Danke für dein Feedback. LG opmutti

12.03.2022 16:56
Antworten
regnifarg

Hallo, heute haben wir dieses Gericht, mit einer Knoblauchzehe, etwas Curcuma und einigen Kräutern ausprobiert. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Danke. Grüße Regnifarg

20.02.2016 19:58
Antworten
GrauYvonne

Das war wirklich lecker. Ich habe noch diverse Kräuter - vor allem Rosmarin - ran getan. Super finde ich, dass endlich mal jemand GAT-Rezepte veröffentlicht. Mach weiter so - ich werde sie alle probieren.

29.06.2015 18:06
Antworten
opmutti

Hallo GrauYvonne, schön das dir mein Gericht gemundet hat. Bis auf einen Ausreisser sind alle meine Rezepte GAT- gerecht. Danke für die **** LG

29.06.2015 18:12
Antworten
magi1962

Das war so lecker hab noch ein bisschen Knoblauch dazu. Danke für das super Rezept.

04.05.2015 14:55
Antworten
opmutti

Oh, ja Knoblauch macht es bestimmt noch besser. Danke für dein Feedback

04.05.2015 16:20
Antworten