Pasta mit grünem Spargel und Avocado-Pesto


Rezept speichern  Speichern

Leichtes, schnelles Sommergericht mit erfrischendem Guacamole-Pesto

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 30.04.2015 313 kcal



Zutaten

für
500 g Spargel, grüner
Salz und Pfeffer
Zucker
350 g Pasta (Bandnudeln, Linguine, Spaghetti oder Fettuccine)
2 kleine Avocado(s)
3 EL Limettensaft
4 Stiele Minze
4 Stiele Petersilie, glatte
2 EL Mandel(n) oder Kürbiskerne, gemahlen
3 EL Öl, etwa 30 ml, Kürbiskern-, Nuss- der Olivenöl
30 g Parmesan, gerieben
1 Chilischote(n), rot - n.B. auch 2
30 g Parmesan, gehobelt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
313
Eiweiß
19,25 g
Fett
20,00 g
Kohlenhydr.
13,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Vom grünen Spargel das untere Drittel schälen, den Spargel in 3 cm Stücke schneiden und in Salzwasser mit einer Prise Zucker circa 5 Minuten kochen.

Die Pasta in kochendem Salzwasser nach Packungsangabe al dente kochen (eher die untere Zeitangabe wählen).

Inzwischen den Pesto zubereiten: die Avocados halbieren, entkernen, das Fruchtfleisch auslösen, klein würfeln und mit Limettensaft mischen. Minze und Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter hacken und mit der Hälfte der Avocadowürfel sowie den gemahlenen Mandeln oder Kürbiskernen fein pürieren. Öl und geriebenen Parmesan untermengen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Die Chilischote waschen, putzen und in schmale lange Streifen schneiden.

Die Nudeln abgießen und mit den Spargelstücken, den restlichen Avocadowürfeln und dem Pesto mischen.

Auf 4 Tellern anrichten, mit Parmesanspänen und Chilistreifen garnieren.

Tipp: Wenn man die Chili-Schärfe scheut oder wenn Kinder mitessen, kann man die Chili durch geviertelte Cocktailtomaten ersetzen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pasiflora

Überraschend lecker, da ich noch nie Pesto mit Minze gemacht habe. Perfekt wurde es aber erst nach Beigabe von etwas Knoblauch

31.03.2019 19:44
Antworten
CheErnestoRafael

Dankschö, Naomi, für Bewertung und Foto!

11.09.2017 12:59
Antworten
naomi18

schmeckt sehr gut, den Chili habe ich durch Cocktailtomaten ersetzt.

08.09.2017 16:11
Antworten