Auberginen-Möhren Salat


Rezept speichern  Speichern

Ideal zum Grillen, low carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 30.04.2015



Zutaten

für
3 Aubergine(n)
3 Möhre(n)
1 Paprikaschote(n), rot
1 Zwiebel(n), rot
3 Knoblauchzehe(n)
1 EL Essigessenz
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 35 Minuten
Die Auberginen in 1 x 1 cm große Stücke würfeln, salzen und für 1 Stunde beiseitestellen. Den Knoblauch klein schneiden und ebenfalls beiseitestellen.

Die Möhren raspeln, Paprika und Zwiebeln fein schneiden und alles in eine Schüssel geben.

Die Auberginen in einer Pfanne portionsweise in Öl braten, bis sie goldbraun sind und dann in die Schüssel zu den Möhren und Paprika geben. Den Knoblauch in der Pfanne kurz anbraten, zu den Auberginen in die Schüssel geben und alles mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.

Den Salat einige Stunden ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sonnilein

Ich brate das ganze Gemüse mit an - auch sehr lecker!

20.08.2019 16:33
Antworten
Beccaboo

Schließe mich dem Vorredner an - superlecker! Hab Karotten, Zwiebel und Paprika gaaaanz kurz mitgebraten. Ein neuer Favorit!

18.08.2019 16:32
Antworten
Sonnilein

Das war sehr lecker!

08.07.2019 21:07
Antworten
Frau_Timberland

Klasse Rezept :-) Wir haben ihn auch mit warmen Auberginen, also lauwarm gegessen- superlecker. Als Beilage ist er möglicherweise für 6 Personen ausreichend, als Hauptspeise mit etwas Brot reicht er für 2-3 Esser. Danke! 5 Sterne dafür.

17.04.2018 19:10
Antworten
AWar23

Da etwas Essig mit drin ist hält sich der Salat locker 5-7 Tage wenn er im Kühlschrank gelagert wird.

01.09.2017 07:39
Antworten
Supertini

Hallo! Danke für das leckere Rezept! Ich hab ihn 24 Stunden ziehen lassen. Es gab den Salat mit frischem Fleischkäse. Das war ein sehr leckeres Low-Carb Abendessen. Ich habe den Großteil der Zwiebel mit in die Pfanne geworfen, nur 3 Scheiben roh gewürfelt, da wir rohe Zwiebeln nicht so gerne in größeren Mengen essen. Essigessenz soll man doch eigentlich nicht unverdünnt benutzen, oder? Von Wasser stand da aber nichts. Ich habe stattdessen Kräuteressig benutzt. 4 Sterne von unserer Familie. LG, Supertini

23.06.2016 21:11
Antworten
ymja

mal was anderes und richtig lecker....

07.06.2016 13:47
Antworten
Hasenfuss71

Den Salat gab es gestern bei uns. Leider hatte ich nur einen orangefarbenen Paprika, was das Aussehen etwas eintönig machte. Das tat aber dem Geschmack keinen Abbruch :) Eigentlich sollte es den Salat vorgestern schon geben. Blöd halt, wenn man erst kurz vor dem Abendessen das Rezept durchliest "...1 Stunde beiseite stellen" oder "...einige Stunden ziehen lassen". Also hab ich den Salat nach dem Abendessen gemacht und er durfte bis zum nächsten Abend durchziehen. Ich muss aber sagen, als ich ihn abschmeckte und die Auberginenwürfel noch so lauwarm waren, hat er auch schon sehr lecker geschmeckt! Den gibt es sicher bald wieder. Danke für das Rezept! Aufgrund der farblichen Monotonie, werd ich beim nächsten Mal erst ein Bild hochladen ;)

24.05.2016 12:54
Antworten
TheRealOlEasy

Tolles Rezept, wirklich sehr lecker!

11.11.2015 18:56
Antworten
Rhoihessemädel

Ein Wunder, dass dieses Rezept noch nicht bewertet ist. Denn die Kombination aus Möhre und Aubergine sowie Paprika und rote Zwiebel harmoniert geschmacklich prima, und auch die Mischung aus Rohkost und den gebratenen Auberginenstückchen bringt das gewisse Etwas! Uns hat es sehr gut geschmeckt und wird wieder zubereitet! Vielen Dank!

13.06.2015 11:21
Antworten