Backen
Brot oder Brötchen
Frühstück
Geheimrezept
Gluten
raffiniert oder preiswert
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bauernbrot

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 148 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 14.01.2005 763 kcal



Zutaten

für

Für den Teig: (Sauerteig)

50 g Hefe
¼ Liter Wasser
150 g Mehl, gemischt, (Weizenmehl mit Roggenmehl 1:1)

Für den Teig:

350 ml Wasser
2 TL Salz
2 EL Öl
250 g Mehl, gemischt, (Weizenmehl mit Roggenmehl 1:1)
400 g Mehl (Weizenmehl)
etwas Mehl, zum Kneten

Nährwerte pro Portion

kcal
763
Eiweiß
24,54 g
Fett
5,74 g
Kohlenhydr.
149,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Sauerteig: Hefe in lauwarmem Wasser anrühren und das Mischmehl zugeben. Alles gut verrühren und den Sauerteig abgedeckt 24 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.
Den Sauerteig mit 350 ml leicht angewärmtem Wasser vermischen, Salz, Öl, Misch- und Weizenmehl zugeben. Den Teig gut durchkneten und nochmals 30min. bei Zimmertemperatur gehen lassen.
Danach den Teig wieder gut durchkneten. Brotteig zu einem großen Fladen formen oder in eine Form geben. Auf ein Blech geben und weitere 30 Minuten gehen lassen. Brotteig mit einem scharfen Messer einritzen und bei 200°C im Backofen 1 Stunde backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bBrigitte

Hallo, ein wirklich leckeres Brot und so einfach zu machen. Daumen hoch LG Brigitte

30.11.2017 18:14
Antworten
trekneb

Absolut einfach in der Zubereitung und extrem lecker! LG Inge

26.11.2017 01:12
Antworten
Knoblauchschnucke

Ist das nach nur 24 Std. schon ein Sauerteig?

21.11.2017 10:02
Antworten
Fiammi

Hallo, ein sehr gutes Rezept. Hab einen sehr triebstarken Roggensauerteig, den ich für dieses Rezept verwendet habe. Hab die Weizenmehlmenge mit der Roggenmehlmenge getauscht. Als Gewürze habe ich diese Mal nur Kümmel und Fenchel verwendet. Hat sehr gut geschmeckt. Ciao Fiammi

23.11.2014 12:31
Antworten
bärenmama

Hallo, ein wunderbares Brot. Es hat Biss und Aroma. Genauso muß Brot schmecken. Ich habe es allerdings in der Form gebacken, da Göga nur viereckiges Brot mag. LG Regine

30.10.2013 19:09
Antworten
mama_Kiwi

Ich habe noch 100 g Kürbiskerne untergeknetet, super lecker!!! Leider war mein Teig wie der von Julia etwas zu flüssig, das nächste Mal gibt es weniger Wasser. Allerdings ich nehme reinen Weizen-Sauerteig (400 g aus 200 g Weizenmehl und 200 g Wasser), dann 200 g Roggenmehl und 400 g Weizenmehl extra. Alles ohne Zugabe von Hefe, da mein Sauerteig bereits stark genug ist. Macht 24 Stunden eher fertig ;o) LG Jana

01.10.2005 01:11
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, es wundert mich, dass so wenig Brotbäcker dieses Rezept ausprobiert haben: es schmeckt köstlich und hat eine ganz knusprige Kruste. Mein Teig war etwas weich und ich musste es in der Form backen - wie war er denn bei euch anderen? Sehr, sehr lecker ! Julia

15.07.2005 12:36
Antworten
Kers10ing

Gerade habe ich Dein Rezept getestet, konnte fast nicht abwarten, bis das Brot richtig ausgekühlt war, mußte gleich naschen ;-) superlecker! Werde mir gleich noch eine Scheibe gönnen, so frisch braucht man da gar keinen Belag! Lieben Gruß Kerstin

12.04.2005 20:11
Antworten
tani70

Ich kann mich Jörg nur anschliessen. War einfach nur lecker und völlig unkompliziert. Super Rezept!!! Gruss Tanja

14.02.2005 12:38
Antworten
Jojo29375

Das Brot war einfach zu backen und schmeckt sehr gut. Selbst ich als absoluter Backanfänger habe es ohne große Komplikation backen können. Daher habe ich es auch gleich geknipst und hochgeladen. Gruß Jörg

30.01.2005 19:42
Antworten