Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.04.2015
gespeichert: 21 (0)*
gedruckt: 305 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.04.2010
1.733 Beiträge (ø0,52/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für die Gnocchi:
800 g Kartoffel(n)
Eigelb
200 g Hartweizengrieß
200 g Mehl Type 405
80 g Bärlauch, fein gehackt
 n. B. Muskat
2 TL Salz
  Für die Sauce:
400 g Champignons, weiß
1 TL Puderzucker
2 g Knoblauch
4 Stange/n Lauch
1 TL Senf, mittelscharf
400 ml Hühnerbrühe, keine Instantbrühe
1 TL Mehlbutter
 n. B. Chilisalz
 n. B. Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
4 Blätter Minze, sehr fein gehackt
100 g Schmand, mindestens 25 % Fettgehalt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Gnocchi:
Die Kartoffeln in Salzwasser ca. 15 - 20 Minuten garen (dämpfen). Das Wasser abgießen und die Kartoffeln etwas ausdämpfen lassen. Die Kartoffeln pellen und durch eine Presse drücken. Zuerst die Eigelbe mit den gepressten Kartoffeln und dem sehr fein geschnittenen Bärlauch zu einem Teig verarbeiten. Nach und nach das Hartweizengrieß, Muskat und Salz hinzufügen und alles zu einer homogenen Masse verarbeiten. Anschließend das Mehl hinzufügen. Dem Teig, er sollte weich und elastisch sein, evtl. noch etwas Mehl hinzufügen und zu einer Kugel/Ballen formen. Den Teig anschließend etwas ruhen lassen und dann portionsweise verarbeiten.

Aus einer Portion (ca. eine handvoll Teig) zunächst eine Rolle von ca. 18 - 20 mm Ø herstellen. Von der Rolle sticht man dann mit einem "Schlesinger" (Teigschaber, Teigkarte, Messer, o.ä.) Teigstücke von einer Länge von 20 - 25 mm ab. Diese werden in der bemehlten Hand gerollt und dann mit den Zinken einer Gabel die sog. Rillen eingedrückt, um die Sauce besser aufnehmen zu können.

Anschließend die Gnocchi in siedendem Salzwasser gar ziehen lassen. Sie sind gar, wenn sie nach oben steigen bzw. oben schwimmen. Am besten mit einer Schaumkelle herausholen und kurz abtropfen lassen.

Für die Sauce:
Die Champignon in feine Scheiben und den Lauch in Ringe schneiden. Den Knoblauch sehr fein hacken. Die Champignon ohne Öl oder anderes Fett bei mittlerer Hitze farblos anschwitzen. Wenn sie ihre Flüssigkeit abgeben, den Puderzucker, den Lauch und den fein gehackten Knoblauch hinzufügen und mit anschwitzen. Danach den Fond angießen, einmal aufkochen lassen und leicht köchelnd mit etwas Mehlbutter auf die gewünschte Konsistenz abbinden.

Die Minze sehr fein hacken. Die feingehackte Minze in die Sauce geben, mit Chilisalz und Pfeffer abschmecken und vom Herd nehmen. Den Schmand leicht aufschlagen und in die nicht mehr kochende Sauce einrühren.

Die Sauce mit den Gnocchi anrichten.

Tipp: Wer will, kann die Gnocchi in einer Pfanne leicht anbraten und in Butterschmalz schwenken.