Spargelcremesuppe für Schleckermäulchen à la fitdurchfitline


Rezept speichern  Speichern

salzarm, glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 29.04.2015



Zutaten

für
1 kg Spargel, davon die Schalen
1 Liter Wasser (Quellwasser), reines
1 TL, gestr. Himalayasalz
etwas Spargel (einige Stangen)
3 Kartoffel(n), gekocht
100 g Kräuterfrischkäse
½ Liter Milch, Bio, fettarm
200 g Geflügelfleischwurst, in kleine Würfel geschnitten
6 TL Kokosöl, Bio, nativ
1 Kästchen Kresse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Zuerst wird der gewaschene Spargel geschält und die Schalen werden in 1 l reinem Quellwasser (gewürzt mit wirklich nur einem halben gestrichenen Teelöffel Himalayasalz) ausgekocht. Nun die Spargelschalen entnehmen (am einfachsten ist es, im Spargel- oder Pastatopf mit Siebeinsatz zu kochen, dann muss man nicht so lange nach den letzten Schalen 'angeln') und im Kochwasser den Spargel garen. Das Kochwasser aufbewahren.

Am nächsten Tag das Kochwasser erneut aufkochen lassen - dabei einige, in Stücke geschnittene Spargelstangen mit kochen. Die Biomilch, den Kräuterfrischkäse und die gekochten Kartoffeln zufügen und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Die gewürfelte Geflügelfleischwurst noch kurz in der Suppe warm werden lassen. Ergibt eine köstliche, extrem 'spargelig‘ schmeckende leichte Suppe.

Vor dem Servieren in jeden Teller 1 Teelöffel natives Bio-Kokosöl geben. Dieses schmilzt in der Suppe und gibt nochmal eine ganz besondere Geschmacksnote. Als Abschluss noch auf jeden Teller etwas Kresse geben und genießen!

Diese Suppe ist bei uns ein Nebenprodukt einer jeden Spargelmahlzeit.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Sehr lecker, statt Kresse streute ich Petersilie. Gruß movostu

19.07.2019 16:43
Antworten