Vegetarisch
Backen
Kuchen
Lactose
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Low Carb Käsekuchen

Low Carb, High Fat, ohne Mehl mit Xylit

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.06.2015 3439 kcal



Zutaten

für
1 Ei(er)
35 g Xylit (Zuckerersatz)
125 g Mandelmehl
70 g Butter
1 Schuss Milch
110 ml Öl, neutral
250 g Quark
200 g Schmand
2 Ei(er)
100 g Xylit (Zuckerersatz)
250 ml Milch
½ Paket Vanillepuddingpulver, nicht Low Carb

Nährwerte pro Portion

kcal
3439
Eiweiß
118,25 g
Fett
270,60 g
Kohlenhydr.
188,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Diese Zubereitung reicht für eine kleine Springform, für eine normale bitte die doppelte Menge nehmen.

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

Aus Ei, Xylit, Mandelmehl und Butter einen Mürbeteig kneten. Wenn er zu bröselig ist einen Schuss Milch hinzufügen, bis er nicht mehr bröselt. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.

Neutrales Öl mit Quark, Schmand, Eiern, Xylit, Milch und Puddingpulver verrühren. Wenn ihr sehr streng Low Carb lebt, müsst ihr das Puddingpulver entsprechend ersetzen.

Die Springform buttern und mit Mandelmehl bestäuben. Den kalten Mürbeteig ausrollen und den Boden einer kleinen Springform damit auskleiden. Falls ihr die Ränder auch auskleiden möchtet, müsst ihr entsprechend mehr Teig zubereiten.

Nun die Quarkmasse darauf verteilen und 1 Stunde und 15 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KaDaBe

Schmeckt gut, nehme aber das nächste mal nur 80 statt 100 Gr Xucker. War mir zu süss.

28.05.2017 13:30
Antworten
Shaoline88

Huhu kann ich anstatt Xylit auch Erythrit (ich hoff ich hab's richtig geschrieben) hernehmen? Hab leider kein Xylit daheim LG

26.01.2017 08:51
Antworten
_Aphrodite_

Kannst du machen. Es hat nur einen recht kalten Nachgeschmack, wie Eiskonfekt. Wenn dich das nicht stört, nur zu.

11.03.2017 20:51
Antworten
Celestine81

Hallo, kann ich statt mandelmehl auch kokosmehl benutzen? Lg Celestine

15.01.2017 09:17
Antworten
_Aphrodite_

Ja, das sollte gehen.

15.01.2017 19:16
Antworten
susan72

Es ärgert mich wenn groß in der Überschrift steht, ohne Mehl und dann doch Mehl in Form von Mandelmehl zugefügt wird. Das Rezept ist dann nicht ohne Mehl.

21.01.2016 00:05
Antworten
küchenliesel

Da must du dich mal mehr mit Low Carb - und Paleo - Ernährung auseinandersetzen! Dann wirst du lernen, das Mandelmehl eine gängige Alternative zu "normalem", nämlich Getreidemehl - also WEIZEN, DINKEL, ROGGENMEHL, etc- ist. MandelMEHL heisst es, weil es feinst gemahlen ist.

23.01.2016 15:17
Antworten
honeyy76

Schön, wenn ein Tag so lustig anfängt...

24.03.2017 09:36
Antworten
schokosusi40

Hallo, kann ich das xylit auch durch flüssigen Stevia ersetzen? Und gegen was könnte man das VanillePuddingPulver ersetzen? Durch Eiweisspulver? Wenn ja wieviel ungefähr? Danke schon mal für antworten!

06.09.2015 21:48
Antworten
_Aphrodite_

Naja, wenn man Stevia mag, dann geht das sicher. Ich mag das Zeug gar nicht. Ich würde ggf. 25g Eiweisspulver nehmen, kann aber nur schätzen, da ich es noch nicht ausprobiert habe.

20.12.2016 21:24
Antworten