Perlgraupensalat mit Ajvar und Feta


Rezept speichern  Speichern

Partykracher, schnell zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 27.04.2015



Zutaten

für
250 g Perlgraupen
1 Paprikaschote(n)
1 Zwiebel(n)
2 EL Ajvar
200 g Feta-Käse
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer
Muskat
Majoran
Thymian
1 Schuss Essig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Dier Perlgraupen wie auf der Packung angegeben in Brühe oder Wasser kochen. Bei meinen sind das 30 Minuten. Danach in ein Sieb abgießen und gründlich unter kaltem Wasser abwaschen, damit die Stärke verschwindet und man schön locker körnige Graupen bekommt.

Während die Graupen kochen, die Paprikaschote klein schneiden. Die Zwiebeln würfeln und kurz in Öl andünsten und zusammen mit der Paprika und der gehackten Petersilie schon mal in eine Schüssel geben. Einen Schuss Essig daraufgeben und ein wenig ziehen lassen, bis die Graupen fertig sind.

Diese nun auch in die Schüssel geben und zusammen mit dem Ajvar und dem klein gebröselten Feta mischen.

Mit den Gewürzen abschmecken. Wer gern etwas Feuer auf der Zunge hat, nimmt scharfes Ajvar. Petersilie muss nicht zwingend das ganze Bund sein.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sueamkochen

Heute erstmals mit frischer Petersilie gemacht, war echt super! Dieser Salat ist mittlerweile mein Standard-Salat zum Mitbringen auf Grillparties. :)

13.06.2016 00:09
Antworten
Sueamkochen

Hallo! Ich habe vorhin dein Rezept ausprobiert und finde es echt gut! Die Zwiebel habe ich weggelassen und außerdem hatte ich nur getrocknete Petersilie. Es war aber trotzdem lecker und ist wirklich ein praktisches Mitbringsel zum Grillen oder für Partys! Dadurch, dass man die Graupen ohnehin gut mit kaltem abspülen muss ist der Salat auch sofort kühl. Ach ja, ich fand eine Paprikaschote etwas wenig, drum habe ich zwei genommen. Liebe Grüße, Sue

14.08.2015 19:03
Antworten