Backen
Frucht
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kokos-Mandarinenkuchen vom Blech

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 26.04.2015 7555 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Margarine
120 g Zucker
3 Ei(er)
250 g Mehl
1 TL Backpulver

Für den Belag:

1 kg Schmand
3 EL Sonnenblumenöl
140 g Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
4 Dose/n Mandarine(n)

Für die Streusel:

200 g Kokosflocken
1 EL Milch
1 Ei(er)
50 g Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
7555
Eiweiß
87,21 g
Fett
467,99 g
Kohlenhydr.
741,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für den Rührteig Margarine, Zucker und Eier verrühren und schaumig schlagen, dann das Mehl
und Backpulver hinzufügen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 170 °C für 15 Minuten vorbacken.

Für den Belag Schmand, Öl, Zucker und Vanillepuddingpulver verrühren und die Mandarinen unterheben. Die Masse auf dem vorgebackenen Teig verteilen.

Kokosflocken, Milch, Ei und Zucker als Streusel locker vermengen und auf den Schmandbelag verteilen. Nun für 15 - 20 Minuten bei 175 °C weiterbacken. Die Streusel sollen goldgelb sein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Annette_M

Wunderbarer Kuchen, habe aber Buttermilch in den Teig, bis er streichfähig war. Milch geht sicher auch, habe ich aber selten im Haus. Streusel waren aus 150g flüssiger Butter und ca. 250g halb Mehl, halb Kokosflocken. Haben gut auf der Füllung gehalten.

20.10.2019 18:45
Antworten
meerjungfrau

Hallo, letztes WE gab es diesen Kuchen. Ist fix zubereitet, geschmacklich aber noch nicht perfekt. Ich habe 80 g Zucker für die Streusel verwendet (zur Hälfte Vanillezucker) und mir war es noch nicht süß genug. Das nächste Mal werde ich dann 100 g nehmen. Leider haften die Streusel nicht so richtig auf dem Schmand, beim Essen fallen viele herunter. Der Teig ist mir zu fest. Ich hatte 3 EL Milch zugegeben, selbst dann liess er sich nicht so gut auf dem Blech verstreichen. Mit einigen Abwandlungen wird es den Kuchen aber wieder geben! Foto folgt. VG -meerjungfrau-

30.05.2015 10:26
Antworten
schasti

Die Zehen wurden in g verwandelt. LG Schasti Chefkoch.de, Team Rezeptredaktion

18.05.2015 14:48
Antworten
meerjungfrau

Hallo, klingt lecker, doch bin ich über 50 ZEHEN Zucker gestolpert. Ich nehme an, 50 g sind gemeint? Ich habe mit anderen Rezepten verglichen - da werden für die sonst identischen Streusel eher 100 g verwendet. Ich werde es mal mit 80 g versuchen. VG -meerjungfrau-

18.05.2015 11:39
Antworten