Chili sin carne - vegan und schnell


Rezept speichern  Speichern

perfekt gewürzt

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 23.04.2015



Zutaten

für
150 g Sojaschnetzel, fein
500 ml Tomate(n), passiert
500 ml Gemüsebrühe
1 große Zwiebel(n)
2 große Knoblauchzehe(n)
2 TL, gestr. Hefeflocken
1 TL, gehäuft Currypulver
1 TL, gehäuft Paprikapulver, scharf oder süß
1 Msp. Zimt
1 Msp. Nelkenpulver
1 Msp. Koriandersamen, gemahlen
1 Schuss Sojasauce, dunkel
1 TL Misopaste, hell
Salz und Pfeffer
Olivenöl für die Pfanne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
In einem großen Topf, am besten antihaft-beschichtet, Olivenöl erhitzen, die Zwiebel klein hacken und mit den Sojaschnetzeln ca. 2 Min. braten, dabei ständig rühren, sonst brennt es schnell an. Den Knoblauch fein hacken und hinzugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, Gewürze hinzugeben und ca.10 Min. kochen, bis es eindickt. Die Flüssigkeit wird von den Sojaschnetzeln aufgesaugt, sollte es zu trocken werden, Wasser zugeben.

Wenn es eingedickt ist, die Hefeflocken und passierte Tomaten hinzugeben. Die Hitze reduzieren und noch 5 min köcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Chili kann man mit Gemüse oder Kräutern ergänzen. Sehr passend wären z. B. schwarze Bohnen oder frisches, grob gehacktes Koriandergrün.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jimmybobbananahead

Danke skunky, ich finde auch, dass Chili oft so langweilig schmeckt, deswegen hab ich mir diese Variante ausgedacht. Ich freu mich sehr, dass es dir auch so gut geschmeckt hat! Man muss halt ein bisschen mutig sein bei den Gewürzen, aber das ist sowieso meine Devise beim Kochen. Also weiterhin fröhliches Brutzeln :)

26.01.2017 11:35
Antworten
skunky

Weiß gar nicht, warum dieses Rezept noch nicht so oft bewertet wurde. Das Chili ist köstlich und nicht so null acht fuffzehn gewürzt. Ich selbst mag einfach ein bisschen mehr Gemüse im Chili. Daher habe ich mit Wurzelgemüse ergänzt. Aber diese Chili - Würz- Variante hier ist ober geil: Fünf Sterne von mir!

26.01.2017 11:18
Antworten
carna

Schnell gemacht und wirklich lecker. Ich hab das Basisrezept wie vorgeschlagen noch um Bohnen und Mais ergänzt. Sehr lecker. Danke für das Rezept! LG Carna

12.03.2016 13:15
Antworten