Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.04.2015
gespeichert: 10 (0)*
gedruckt: 77 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.04.2006
1 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Rinderhackfleisch
400 g Schweinehackfleisch
100 g Speck, in Scheiben
6 g Senfpulver
20 g Salz oder auch Pökelsalz
3 g Pfeffer
2 g Zucker
5 g Knoblauch, n. B.
2 g Paprikapulver, n. B. scharf oder mild
180 ml Eiswasser
100 g Pilze oder Gemüse, n. B.
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 55 Min. Ruhezeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hackfleisch sollte sehr gut gekühlt sein, also am besten am Vorabend in den Kühlschrank geben. Ebenfalls sollten die Gewürze bereits abgewogen sein (Mise en Place), da die Temperatur der Hackfleischmasse niemals 14 °C übersteigen sollte.

Das Hackfleisch aus dem Kühlschrank holen und in die Küchenmaschine geben. Es funktioniert auch mit dem Zauberstab, dies ist jedoch etwas mühsamer. Dann etwa die Hälfte des Eiswassers sowie die Gewürze hinzufügen. Mixen, bis alles fein und klebrig ist, Bei Bedarf noch etwas von der anderen Hälfte des Eiswassers zu der Masse geben, bis es schön klebrig ist. Je nach Mettart braucht man zwischen 90 - 180 ml, meist um die 120-150 ml Eiswasser. Es kann auch mal weniger oder mehr sein. Deshalb empfehle ich, 180 ml Eiswasser zur Verfügung zu haben.

Anschließend die Masse mit kalter Hand oder mit einem Löffel in eine Kastenform füllen und dann ein Rautenmuster mit einem stumpfen Gegenstand hineindrücken.

Die Form in den auf 180 °C vorgeheizten Ofen schieben. Nach 10 Minuten auf 150 °C herunterfahren und ca. 35 - 45 Minuten fertig backen.

Aus dem Ofen nehmen, 20 Minuten ruhen lassen, dann stürzen und auf einen Teller geben.

Entweder noch warm oder komplett ausgekühlt verzehren.

Hier noch ein paar Variationen: Anstatt Rind und Schwein nur Pute nehmen. Hier in Peru habe ich kaum Zugang zu Schweinehackfleisch, also nehme ich einen Teil mageres Rind und einen Teil normales Rinderhackfleisch, das klappt super. Bevor ihr alles in die Form gebt, könnt ihr noch geschnittene Champignons oder Gemüse dazugeben. Ich habe auch schon mal anstatt Eiswasser, weißen herben Wein hinzugegeben.

Dazu schmeckt Euer Lieblingssenf oder Chimichurri aus Argentinien (siehe Rezeptarchiv Chefkoch) auf Brötchen oder Toast oder Kartoffel-/Nudelsalat.