Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Energiekugeln


Rezept speichern  Speichern

Energy Bites, ergibt ca. 15 Stück.

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 22.04.2015 3283 kcal



Zutaten

für
240 g Dattel(n) (Medjool), getrocknet, entsteint
180 g Walnüsse oder andere Nüsse
180 g Mandel(n)
2 EL Chiasamen
2 EL Leinsamen, gemahlen
1 EL Eiweißpulver (Hanfproteinpulver)
1 EL Kakaopulver, rohes
1 EL Kokosöl

Nährwerte pro Portion

kcal
3283
Eiweiß
93,42 g
Fett
251,99 g
Kohlenhydr.
160,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Gib die Nüsse und Samen in eine Küchenmaschine oder einen Standmixer und zerkleinere alles für eine Minute, bis sich ein Pulver bildet und die Nüsse krümelig sind. Füge dann die restlichen Zutaten zu und mixe noch einmal alles für eine Minute, bis sich ein klebriger Teig bildet. Forme dann mit den Händen 15 bis 20 kleine Kugeln.

Sie können im Kühlschrank oder auch für ein bis 2 Monate im Gefrierschrank aufbewahrt werden. Dann vor dem Verzehr 15 - 20 Minuten auftauen lassen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nillipu

Hallo Kochenbisbacken, es tut mir sehr leid, dass es bei Dir nicht funktioniert hat und sogar ein Messer zu Bruch gegangen ist. Leider kann ich mir auch nicht erklären, woran es gelegen haben könnte 🤔 Ich habe sie ein paar Mal gemacht, auch mit dem Thermomix, und hatte keine Probleme. Es ist ja auch nichts wirklich Hartes drin. Die Walnüsse sind weich, die Mandeln sollten für den Thermomix auch kein Problem sein. Ich mache regelmäßig Mandelmus aus ganzen Mandeln und bis jetzt ist das Messer heil geblieben. Kann es sein, dass vielleicht noch ein Kern in einer Dattel war? Weiß nicht, ob die vielleicht besonders hart sind? Oder dass das Messer vielleicht schon vorher einen Knacks hatte? Eine Freundin von mir hat sie auch schon mit einem kleinen No-Name-Mixer gemacht und hatte keine Probleme. Zur Konsistenz: vielleicht hast Du die Mischung nicht lange genug gemixt, sodass er nicht genügend zerkleinert und somit nicht klebrig genug war?

13.12.2020 11:57
Antworten
Kochenbisbacken

Funktioniert bei mir überhaupt nicht, beim zerkleinern ist eins der beiden Messer vom TM gebrochen und der "Teig" ist so bröselig dass man keine Kugeln formen kann. Versteh ich nicht, ich habe mich exakt ans Rezept gehalten. Schade, sollte ein Weihnachtsgeschenk werden. :(

12.12.2020 14:42
Antworten
AyumiiKawaii

Gutes Grundrezept! Habe jedoch fertig gemahlene Madeln verwendet. Ich habe mehrer Geschmackssorten gezaubert. Kakaopulver kam nur bei einer Sorte zum Einsatz. 1. Cranberry Chia 2. Orange -> Orangenschale 3. Mango -> Eiweiß Mango Geschmack 4. Kakao Aprikose 5. Kokos -> Kokosraspeln Alle Kugeln habe ich noch in Puderzucker gewälzt (bis auf Kokos, diese nur in den Kokosraspeln) Sahen damit noch schöner aus und falls sie schon etwas im Warmen standen, klebten diese weniger.

11.03.2017 21:32
Antworten