Frucht
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zebra-Crash-Kuchen

Optischer Hingucker mit leckerem Obst und Joghurt

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 21.04.2015 3580 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

3 Ei(er)
150 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
125 ml Rapsöl oder Sonnenblumenöl
200 g Mehl
1 Pkt. Backpulver
1 EL Kakao
1 EL Milch

Für den Belag:

6 Blatt Gelatine
500 g Joghurt
40 g Zucker
300 g Erdbeeren
1 Dose Mandarine(n)
200 g Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
3580
Eiweiß
79,71 g
Fett
177,33 g
Kohlenhydr.
408,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 20 Minuten
Für den Teig die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker aufschlagen. Das Öl einrühren. Zum Schluss das Mehl mit dem Backpulver hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in zwei gleich große Portionen aufteilen. Die eine Hälfte bleibt, wie sie ist, die andere Hälfte mit dem Kakaopulver und der Milch verrühren. Der Teig sollte etwas flüssiger als normaler Rührteig sein, damit er besser verläuft. Eventuell muss man noch etwas Milch zufügen, bzw. auch zum hellen Teig einen EL Milch geben.

Eine Springform von 26 cm einfetten bzw. mit Backpapier auslegen. Die beiden Teige werden nun abwechselnd löffelweise eingefüllt, und zwar immer in die Mitte. Also ein Klecks heller Teig, darauf einen Klecks dunklen Teig, usw. Der Teig läuft auseinander und verteilt sich so von allein auf dem Boden der Form und bekommt seine Zebrastreifen. Man sollte nicht zu viel Teig auf den Löffel packen, je mehr abwechselnde Schichten gemacht werden, desto feiner wird das Zebramuster. Und auf keinen Fall glatt streichen, sonst wird das Muster zerstört. Im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober- und Unterhitze etwa 35 bis 40 Minuten backen.

Den ausgekühlten Boden quer teilen. Die untere Hälfte ist der Boden für den Belag. Die obere Hälfte in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Die Erdbeeren je nach Größe halbieren, oder vierteln und die Mandarinen abtropfen lassen. Dabei 2 EL vom Saft zurück lassen.

Für die Creme, die Sahne steif schlagen und den Joghurt mit Zucker verrühren. Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und ausdrücken. Den Mandarinensaft erwärmen und die ausgedrückte Gelatine mit dem Schneebesen darin auflösen. Jetzt 1 EL vom Joghurt zur Gelatine geben, so gibt es keine Klümpchen, mit dem Schneebesen verrühren und die aufgelöste Gelatine in den restlichen Joghurt rühren. Am Ende die Schlagsahne unterheben.

Nun wird der Boden belegt, möglichst bunt durcheinander. Es werden einfach ein paar Kuchenstückchen, einige Erdbeerstückchen und Mandarinen wild auf dem Boden verstreut. Die dürfen quer, schräg und übereinander liegen. Dann einige Löffel der Joghurtcreme darüber geben und zweimal wiederholen, bis die Früchte und die Teigstückchen verbraucht sind. Man kann auch vom Obst und oder Teigstücken noch einige zurück lassen und oben auf dem Kuchen verteilen.

Nun muss der Zebra-Crash-Kuchen für einige Stunden in den Kühlschrank, damit die Creme fest wird.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

VenjaKaiser

Ich hab ihn gestern für ein Kuchenbuffet gebacken. Er ist super angekommen. Hab ihn ohne Kuchenwürfel in der Füllung gemacht. Dafür mit Blaubeeren und Pfirsichstücken aus der Dose. Aus dem Blaubeersaft hab ich einen Spiegel oben drauf gemacht. Sehr lecker und nicht zu süß. Wird auf jeden fall wieder gemacht. 👍

21.06.2019 09:56
Antworten
momanita

Zum 70sten Geb. meines Mannes kam dieses Prachtstück auf den Tisch. Habe eine 28er Form genommen, deshalb 1 1/2fache Menge für den Boden und 2fache Menge von der Joghurtsahne. Obenauf kam ein Spiegel mit pürierten Erdbeeren, Mandarinensaft und rotem Tortenguß! Perfekt! Ich erntete viel Lob und sie hat lecker geschmeckt! Echt ein Hingucker! Bild ist eingestellt!!

23.03.2019 19:37
Antworten
nic_sisi

Habe den Kuchen für ein Kuchen - Buffet gemacht und der ist super angekommen ! Der Kuchen ist frisch und leicht und ideal für warme Sommertage. Mittlerweile schon ein 2.mal gebacken und wieder ein Traum! Das Rezept kommt in die Sammlung und wird es öfter geben.

03.08.2018 12:55
Antworten
Zuckerschnute6470

Sehr leckere Torte. Mache ich bestimmt wieder. Foto ist hochgeladen. Hätte auch noch Würfel übrig. Danke für das tolle Rezept.

29.06.2017 22:25
Antworten
Marzipain

Absolut genial !!!! 5 Sterne

03.05.2017 23:11
Antworten
ApolloMerkur

Hallo! Ein wirklich schönes Rezept. Der Kuchen ist nicht nur optisch ein Hingucker sondern schmeckt auch wahnsinnig gut. Fruchtig, erfrischend und nicht zu süß. Da ich die Torte mit den übrigen Erdbeeren und Mandarinen belegt habe, habe ich noch einen Tortenguss oben drüber gegeben. Dieses Rezept wird fest in mein Kochbuch aufgenommen! LG, ApolloMerkur

01.05.2015 18:01
Antworten
knupetra

Hallo! Danke für das schöne Foto, der Kuchen ist dir super gelungen. Hast du eine kleinere Springform genommen, oder wirkt das nur so auf dem Foto? LG knupetra

03.05.2015 16:30
Antworten
ApolloMerkur

Hallo knupetra, ja, das hast Du richtig erkannt. Ich habe die Menge auf 2/3 runtergerechnet und in einer 20er Springform gebacken. Freut mich, dass Dir das Foto gefällt. LG, ApolloMerkur

03.05.2015 18:13
Antworten
omasanne

Hallo, würde Dein Tortenrezept gerne testen. Meinst Du Laktosefreier Joghurt ginge auch!! Danke für Deine Antwort!

25.04.2015 16:28
Antworten
knupetra

Hallo! Tut mir leid, mit laktosefreiem Joghurt kenne ich mich überhaupt nicht aus. Aber falls der mit Gelantine funktioniert spricht doch nichts dagegen.

25.04.2015 16:58
Antworten