Gemüse
Hauptspeise
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kalbskotlett im Gemüsebett

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.04.2015



Zutaten

für
3 Kalbskotelett(s)
1 Tüte/n Spitzpaprika, rot
1 Paprikaschote(n), grün
1 Gemüsezwiebel(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 ½ EL Gewürzmischung (Cajun), siehe Tipp
etwas Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Es wird eine Tepsiform benötigt.

Die Kalbskoteletts abwaschen und trocken tupfen. Die Cajun-Gewürzmischung mit etwas Öl vermischen und die Koteletts damit von beiden bestreichen. Die Paprikaschoten und die Gemüsezwiebel in gröbere Stücke und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und alles vermengen.

Die gewürzten Koteletts in die Mitte der Tepsiform legen. Etwas Öl (am besten schmeckt selbst gemachtes mediterranes Kräuteröl ) rundherum in die Tepsiform gießen. Das gemischte Gemüse am Rand verteilen und mit der Cajun-Gewürzmischung bestreuen. Nochmals etwas Öl über das Gemüse geben.

Anschließend die Form ca. 30 Minuten bei 200 Grad Heißluft in den Backofen geben.

Tipp: Rezepte für die die Cajun-Gewürzmischung findest man ebenfalls auf chefkoch.de, z. B. hier: http://www.chefkoch.de/rezepte/1631341270734491/Cajun-Gewuerzmischung.html

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo StemmerE, du kannst auch eine andere Metallform mit hohem Rand verwenden. Ein Backblech (Fettpfanne) ist vielleicht etwas zu groß für dieses Gericht. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

13.06.2016 11:23
Antworten
StemmerE

was ist der Sinn für die Tepsiform, hab ich nicht. Kann man nicht einfach eine beliebige Form nehmen oder das Backblech mit hohem Rand.

12.06.2016 18:24
Antworten