Vegetarisch
Schnell
einfach
Frühstück
Vegan
Dessert
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Veganer Joghurt

selbstgemacht aus Nüssen, Reis und Wasser

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 21.04.2015



Zutaten

für
25 g Cashewnüsse oder Mandeln
25 g Rundkornreis
200 g Wasser
10 g Sonnenblumenöl, kalt gepresstes
20 g Zitronensaft
1 Prise(n) Steinsalz
1 TL Schabzigerklee

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Alle Zutaten in einem Mixer zerkleinern und vermengen. Die Masse anschließend in einem Topf kurz aufkochen lassen, um die Masse einzudicken.

Diesen Joghurtersatz kann man in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren und weiter verarbeiten, wie herkömmlichen Joghurt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RChris78

Überraschend lecker! So kann man den Joghurt nach seinen Wünschen "toppen", z. B. mit Kakao, Zimt, Früchten, etc.

13.01.2020 11:00
Antworten
salulein

Ist mit Steinsalz normales Speisesalz gemeint? Ich werde das Rezept die Tage Mal ausprobieren.

27.09.2017 09:29
Antworten
splashyberry

Ok perfekt, danke;)

23.07.2016 14:31
Antworten
splashyberry

Hallo, ich würde Mandeln statt Cashewnüsse verwenden. Müssen die abgezogen sein oder geht das ganze auch mit Haut? :-)

22.07.2016 15:32
Antworten
Vollvvert

Das geht auch wunderbar mit ganzen Mandeln ;)

23.07.2016 11:54
Antworten
ice-tänzerin

Nachtrag: Habe noch eine Frage dazu: wird der Reis vorher gekocht oder kommt er roh mit in den Mixer? LG

28.03.2016 17:26
Antworten
Vollvvert

Der Reis kommt roh in den Mixer. Wenn der Mixer etwas schwächer ist kann es sinnvoll sein, den rohen Reis zuerst zu zerkleinern und das gewonnene Reismehl danach zum Rest zu geben, um keine Stückchen im Joghurt zu haben. Die Hauptaufgabe des Reises in diesem Rezept ist es, der Masse eine cremigere Konsistenz zu geben, ohne ihn wird alles Fester.

28.03.2016 19:55
Antworten
ice-tänzerin

Hallo! Das ist ja ein interessantes Rezept! Aber bitte, was ist "Schabzigerklee" - wo bekommt man ihn + wie könnte man ihn problemlos ersetzen, falls ich ihn nirgendwo bekommen kann. Möchte natürlich nicht eine Riesenflasche Brottunk kaufen, denn bei uns mag den keiner. LG

28.03.2016 17:24
Antworten
Vollvvert

Hallo ice-tänzerin, Schabzigerklee ist ein Gewürz und getrocknet in der Gewürz-Abteilung von Kaufhäusern und Bio-Läden zu finden. Ersetzen könnte man ihn durch Bockshornklee, welcher sicher nicht weniger exotisch, aber etwas stärker im Geschmack wäre, oder zur Not einfach weg lassen. Der Schabzigerklee gibt ein bisschen ein "käsiges" Aroma. Brottrunk brauch man nur, wenn man fermentieren möchte (da gäbe es aber noch einige andere Möglichkeiten). Das von mir angegebene Grundrezept kann so wie es ist verwendet werden. Im Müsli und mit Früchten ist der Joghurt sehr lecker.

28.03.2016 19:51
Antworten
Greta

Hallo ! Ich habe ein ähliches Rezept im Netz gesehen und nun hier gefunden :-) Habe nur etwas Brottrunk dazu gegeben zum Fermentieren und in einen Joghurtbereiter gegeben und der Joghurt ist toll geworden :-) Danke für das Rezept ! liebe Grüße Greta

26.03.2016 18:48
Antworten