Auflauf
Europa
Gemüse
Gluten
Griechenland
Hauptspeise
Lactose
Überbacken
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zyprischer Gemüseauflauf

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 13.01.2005 332 kcal



Zutaten

für
750 g Zucchini, mittelgroß
750 g Aubergine(n), mittelgroß
750 g Kartoffel(n), mehlig kochend
750 g Paprikaschote(n), grün
1 kg Fleischtomate(n)
250 g Knollensellerie, mit Blättern
125 g Oliven, schwarz
2 Bund Frühlingszwiebel(n)
2 Bund Petersilie, glatte
2 Bund Basilikum
6 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Oregano (ersatzweise 3 TL getrocknet)
250 g Schafskäse, mild
200 g Käse (mittelalter Gouda)
7 EL Olivenöl
4 EL Öl
4 EL Tomatenmark und 125 ml Wasser, verrührt
100 g Nudeln (Fadennudeln)
Pfeffer, schwarz
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
332
Eiweiß
13,74 g
Fett
19,07 g
Kohlenhydr.
25,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zucchini und Auberginen waschen, putzen und längs in ungefähr 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben quer halbieren. Zucchini und Auberginen jeweils in eine Schüssel geben, salzen und zur Seite stellen. Kartoffeln waschen, schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Mit Wasser bedecken und beiseite stellen.
Die Paprikaschoten putzen, waschen und der Länge nach sechsteln. Die Tomaten waschen, den Stielansatz keilförmig herausschneiden und die Tomaten grob würfeln. Die Oliven abspülen und das Fruchtfleisch vom Stein schneiden. Die Sellerieknolle putzen, waschen und mit dem zarten Selleriegrün fein hacken. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und nur die weißen und hellgrünen Pflanzenteile verwenden und in dünne Ringe schneiden. Die Knoblauchzehen pellen und durchpressen. Die Kräuter, wenn nötig, abspülen, abtropfen lassen, von den Stielen zupfen und grob hacken.

Schafskäse und Gouda grob raffeln. 4 EL Olivenöl mit dem anderen Öl in einer großen Pfanne oder in einem großen Schmortopf erhitzen. Den Knoblauch, den gehackten Sellerie und die Frühlingszwiebeln unter Wenden glasig darin andünsten. Die Tomatenwürfel und das in 125 ml Wasser aufgelöste Tomatenmark zugeben. Alle Zutaten bei mittlerer Hitze 25 bis 30 Minuten offen einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Oliven unterrühren.

Die Saftpfanne des Backofens mit 1 EL Olivenöl bepinseln und 1/3 der Fadennudeln darauf streuen. Die abgetropften Kartoffelscheiben drauflegen. Die Auberginenscheiben auf die Kartoffeln legen. Darauf die Paprikaschoten legen. Ein weiteres Drittel des Käses und die Hälfte der gehackten Kräuter darauf verteilen. Die Zucchinischeiben draufgeben. Darauf die restlichen Fadennudel, Kräuter und ein weiteres Drittel des Käses verteilen. Das eingekochte Tomaten-Sellerie-Gemüse auf das Gemüse in der Saftpfanne streichen und mit dem restlichen Käse bestreuen.

Den Auflauf auf der 2. Einschubleiste von unten bei 225°C eine Stunde garen. Eventuell die letzten zehn Minuten mit Alufolie zudecken. Die Oberfläche des Auflaufs nach dem Garen mit dem restlichen Olivenöl bestreichen, in Stücke schneiden und warm in der Saftpfanne servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eleo

habe diesen Auflauf heute zubereitet. Das Ergebnis war sehr lecker. Doch finde ich die Anleitung unübersichtlich, gerade für Anfänger. Wo war das 1. 3ttel Käse untergebracht. Zur Vorbereitung brauchte ich über 1 Stunde für 4 Personen. Ausbaufähig: ja, ich habe auch noch Gehacktes und Möhren beigemischt. Geht gut!

30.06.2016 23:30
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Ist zwar etwas aufwändig mit der Schnippelei, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Den Auflauf gab es als Beilage zu Hühnchen, hat wunderbar gepasst und wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!!

16.09.2013 15:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

Super, genau so ein Rezept habe ich für heute gesucht, nur dass ich die Nudeln weglassen werde und das Ganze in einer Auflaufform mache, da ich nur drei Portionen möchte. Aber von den Zutaten her, ist es genau, was ich im Kühlschrank habe und mir unter einem mediterranen (vegetarischen) Auflauf vorstelle. Danke !

28.08.2009 22:15
Antworten
knobi-fan

Ein ganz ausgezeichnetes Rezept, meine Gäste und ich waren sehr angetan! Da einige kräftige Esser dabei waren, habe ich noch eine Schicht mit 500 g angebratenem gemischtem Hackfleisch eingefügt, ansonsten aber alles ganz original gemacht. Wirklich lecker - allerdings doch ziemlich viel Arbeite, mit 1 Stunde kam ich nicht hin. Die Garzeit stimmte aber gut, ich habe den Auflauf in den kalten Ofen geschoben und nach Erreichen der Arbeitstemperatur dann noch 1 Stunde gegart, insgesamt also etwa 1 1/4 Stunde. Trotz der ziemlichen Arbeit: Dieser Auflauf wird noch öfter gemacht werden! Gruß knobi-fan

02.10.2008 05:15
Antworten
Bibi701

Der Auflauf ist der HIT !!! Gehört absofort zu meinen Lieblingsgerichten. Vielen Dank Gruß Birgit

06.08.2008 11:54
Antworten
Fanca

Hallo! Das Essen war wirklich Bombe! Ganz, ganz klasse! :-D Danke! Mangels Auberginen habe ich etwas mehr Zucchini genommen. Die Sellerie - Tomatensoße musste ich leider auch ohne Frühlingszwiebeln machen, habe dafür normale Zwiebeln genommen. Allerdings habe ich sie nach dem einköcheln püriert, damit die Soße besser in die Ritzen kann ;-) Hatte Sorge, die Kartofefln werden sonst nicht gar. Anstelle von Gouda habe ich Parmesan genommen. Die Mengenangaben haben bei uns für 4 Personen gereicht. Also wirklich ein großes Lob: Das gibt es jetzt öfter! LG Fanca

02.07.2007 16:36
Antworten