Brokkoli-Quiche

Brokkoli-Quiche

Rezept speichern  Speichern

Viele Variationsmöglichkeiten

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.04.2015



Zutaten

für
50 g Kürbiskerne
240 g Mehl
1 TL Salz
100 g Butter, kalt
1 Ei(er)
2 EL Wasser, kaltes
500 g Brokkoli, frisch oder aus der TK
70 g Parmesan
100 g Crème fraîche
200 g Frischkäse, darf auch Fettreduziert sein
3 Ei(er)
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Für den Teig das Mehl mit dem Salz und den Kürbiskernen vermischen. Anschließend mit dem Ei, der Butter und 2 - 3 EL kaltem Wasser (nach und nach zugeben) zu einem glatten Teig verkneten. Er darf nicht mehr an den Fingern kleben, sollte aber auch nicht zu trocken sein. Den Teig zu einer Kugel formen und für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

Währenddessen den Brokkoli putzen und in einzelne Röschen teilen. Anschließend in sehr salzigem Wasser blanchieren, bis er gar aber noch bissfest ist. Anschließend in einem Sieb abschrecken und sehr gut abtropfen lassen - am besten etwas ausdrücken, damit der Brokkoli nicht zu feucht ist.

Die Crème fraîche und den Frischkäse zusammen mit den Eiern cremig rühren. Anschließend den fein geriebenen Parmesan hinzugeben. Abschließend würzen, aber mit dem Salz aufpassen, da der Käse ziemlich würzig ist.

Wenn der Teig geruht hat, wird er ausgerollt (ich mach das gerne zwischen 2 Blatt Frischhaltefolie) und in eine Quicheform geben. Ein Rand von etwa 3 - 4 cm sollte außen stehen bleiben. Den Brokkoli auf dem Teigboden verteilen und die Eimasse gleichmäßig darauf vereilen.

Die Quiche im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-/Unterhitze 45 - 60 Min. backen. Die Backzeit variiert je nach Ofen und nach Feuchtigkeitsgehalt des Gemüses. Die Quiche ist fertig, wenn die Eimasse auch in der Mitte gestockt ist (das kann man testen, indem man mit einem Messer in die Mitte sticht).

Man kann diese Quiche mit allen möglichen Gemüsesorten variieren - Karotten, Zucchini, Spargel etc., der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es ist aber wichtig, dass das Gemüse vorher bissfest gegart wird, da es im Ofen nicht komplett garen wird.
Auch bei der Wahl der Frisch- und Hartkäse-Sorten kann gerne variiert werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.