Spitzbuben


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Linzeraugen

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 23.11.2001 6764 kcal



Zutaten

für
600 g Mehl
220 g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
4 Eigelb
400 g Butter, kalte, klein gewürfelt
150 g Aprikosenmarmelade (Marillenmarmelade)
Puderzucker (Staubzucker) zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
6764
Eiweiß
92,49 g
Fett
363,06 g
Kohlenhydr.
777,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 12 Minuten
Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben. Nach und nach die Zutaten einarbeiten - die Butter sollte rasch, kalt, in kleine Würfel eingearbeitet werden. Den Teig in Folie wickeln und etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank kalt stellen.

Den Teig messerückendick ausrollen und mit einen runden Ausstecher (ca. 5 cm Durchmesser) ausstechen. Jeweils die Hälfte der Scheiben zur Seite nehmen und mit einem Fingerhut drei Augen ausstechen. Auf vorbereitete Blackbleche geben.

Im heißen Backofen etwa 10 - 12 Min. bei 180 °C Ober-/Unterhitze backen.

Gleich darauf die glatten Seiten mit Marmelade bestreichen und mit je einer Lochscheibe bedecken, dann dick mit Staubzucker bestäuben.

In gut schließender Dose aufbewahren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kondimaus06

Tolles Rezept. Der Teig lässt sich sehr gut verarbeiten.

13.12.2020 18:18
Antworten
DolceVita4456

Auch ich habe dieses Jahr die Spitzbuben gebacken, mit Marillenmarmelade aus der Wachau, die wir letzten Herbst von dort mitgebracht haben. Die Plätzchen schmecken sehr lecker und sehen auch toll auf dem Plätzchenteller aus, daher vielen Dank für das schöne Rezept. LG DolceVita

03.12.2020 16:12
Antworten
Rosinenkeks2003

Hallo zusammen! Die Herstellung des Teiges ist simpel und die Verarbeitung klappt gut. Sie schmecken wirklich richtig lecker! Einziges Manko ist, dass sie wirklich sehr sehr mürbe werden schon ab dem zweiten Tag quasi keinen Biss mehr haben, wenn man sie mit Marmelade füllt. Das ist das einzige, dass ich an diesem Rezept „bemängeln“ würde. Vielleicht ersetze ich beim nächsten Mal einen Teil des Puderzuckers durch Kristallzucker, mal schauen, ob das etwas an der Konsistenz ändert. Die Kekse, die ich mit Nougat gefüllt habe anstatt mit Marmelade sind immer noch ein wenig knusprig, das gefällt mir sehr gut. Vielen Dank für das schöne Rezept!

03.12.2019 14:46
Antworten
lukkina

Hallo Nora Dieses Jahr muss ich endlich einen Kommentar abgeben ich backe deine Plätzchen jetzt schon das 3. oder 4. Jahr und wir sind immer noch begeistert Gruß Lukkina

07.12.2018 10:05
Antworten
Kuchenhexe87

Hallo Nora, Ich habe dein Rezept ausprobiert, die Spitzbuben sind gelungen und schmecken sehr gut. Von mir 5**** und liebe Grüße Kuchenhexe

29.11.2018 10:42
Antworten
Nora

Hallo Alle! Lach :-)))) Da geht mir doch das Herz auf, bei so viel Lob. Nicht umsonst zählen sie jedes Jahr zu meinen Weihnachtsfavoriten. Ich muss immer, mindestens doppelte Menge machen. Mein Chef fragte mich einmal, wer das alles essen soll , als ich mit einen Karton voll ankam. Tja, wer wohl? ;-)))) Nach zwei Tagen war kein Bröserl mehr vorhanden. Danke an Alle. LG. Nora

30.12.2004 01:24
Antworten
aal987

Hallo! Ein super Rezept! Mit freundlichen Grüssen aal987

25.12.2004 18:32
Antworten
gartenotter

Nachdem ich schon mal ein anderes Rezept (mit normalem Zucker) probiert habe, fand ich diese einfach SENSATIONELL. Sie waren schon direkt nach dem Backen superlecker, aber nach zwei Tagen waren sie so richtig schön mürbe und dadurch noch viel, viel besser. Allerdings hat die Sach einen Haken: Ich habe sie vorgestern gebacken und heute sind sie schon alle weg. Ich muss unbedingt vor Weihnachten nochmal nachbacken..... Deshalb Note 1 mit Sternchen für dieses Superrezept.

18.12.2004 20:45
Antworten
Deern99

Hallo Nora, ich habe schon mehrere Spitzbubenrezepte ausprobiert und hatte immer die Schwierigkeit daß mir der letzte Teig total zerbröselt ist. Aber bei deinem Rezept hat alles wunderbar geklappt bis der ganze Teig aufgebraucht war. Die Spitzbuben schmecken sehr lecker und ich bin mir sicher, daß ich nie wieder ein anderes Rezept ausprobieren werde. Dein Rezept hat mich total überzeugt. Es ist einfach super!!!! LG Deern99

19.11.2003 23:57
Antworten
Bienlein

Liebe Nora, danke für dieses wunderbare Rezept. Sie sind bei meiner Familie sehr gut angekommen und ich werde sie auf alle Fälle bald wieder backen. LG Bienlein

23.12.2002 06:14
Antworten