Zucchiniboote mit Feta und grünem Spargel, dazu Pellkartoffeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.26
 (56 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.04.2015 718 kcal



Zutaten

für
2 m.-große Zucchini
3 Kartoffel(n) (Drillinge)
100 g Feta-Käse
250 g Spargel, grüner
1 Zehe/n Knoblauch
1 kleine Zwiebel(n)
1 EL Olivenöl
etwas Salz und Pfeffer
etwas Kräuter (Kräuter der Provence)

Nährwerte pro Portion

kcal
718
Eiweiß
33,59 g
Fett
32,53 g
Kohlenhydr.
68,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Spargel in kleine Stücke schneiden und mit dem Öl in einer Pfanne anbraten. Die Zwiebel und den Knoblauch dazugeben. Anschließend den Herd ausstellen und den Feta mit dem Gemüse vermengen, bis dieser geschmolzen ist.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Zucchini halbieren und mit einem Löffel aushöhlen und mit der Feta-Spargel-Mischung füllen.

Für ca. 20 - 30 Minuten in der Ofen geben und in der Zwischenzeit die Kartoffeln garen.

Würzen kann man nach Belieben und persönlichem Geschmack. Ich habe mich für Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence entschieden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dreske66

Spargel mal anders! Schafskäse und grüner Spargel...mega Verbindung! Hinzugefügt habe ich dann noch scharf angebratenes Soja-Geschnetzeltes. Zum Schluss geriebenen Gouda obendrauf! Lecker!

29.05.2020 19:05
Antworten
Dannebod

Hallo, ein tolles Gericht, schnell zubereitet und sehr köstlich, vielen Dank 👍

28.03.2019 16:30
Antworten
Annamontana01

Sehr lecker. Habe das Rezept gestern nachgekocht und ein bisschen abgewandelt. Den Schafkäse habe ich weggelassen und stattdessen mit Cashewmus vor dem backen verfeinert. Dazu gab es Polentaschnitten und eine Sauce aus Tomaten. Danke für das Rezept.

12.05.2016 11:56
Antworten
Fränlo

Super Rezept.Danke für die Inspiration. Folgendes habe ich noch ins Schiffchen hinzugefügt: -Schinkenwürfel -verschiedene Kräuter Da ich ungern was wegschmeiße,habe ich aus dem Rest der Zuccini (das ausgehölte) noch eine Soße gezaubert. Habe die Rester einfach mit Wasser aufgesetzt.Salz,knobi,Pfeffer,Dill dran und am Ende püriert. Wir Thüringer brauchen immer Soße ;-)

02.05.2016 15:47
Antworten
asiaSF

Hallo TabulaRules, bei uns gab es Deine Zucchini zum Abendessen und es hat uns sehr gut geschmeckt. Fuer jeden reichte jedoch 1 Zucchini mit Fuellung (und das bei Verwendung von leichtem Fetakaese). Ich hatte nur noch 250g gruenen Spargel und habe die Fuellung mit Kirschtomaten ergaenzt, was sehr gut passte und am Ende ein wenig Zitronensaft ueber die fertige Zucchini getraeufelt - fanden wir lecker (inspiriert von Moehrenmimi's Zitronensaucenvorschlag). Mit der Wuerzung muss ich noch ein wenig experiementieren, da die Kraeuter der Provence uns nicht so ganz gepasst haben, vielleicht bleibe ich einfach bei Salz und Pfeffer. Vielen Dank fuer das Rezept! asiaSF

24.03.2016 15:51
Antworten
ninchen09

Hallooooo erstmaaaal, ich finde das sieht sehr trocken aus, was würde da für ne Soße zu passen? LG

12.05.2015 10:03
Antworten
Möhrenmimi

Hallo! Ich würde eine leichte Zitronensoße dazu machen z.B.

12.05.2015 11:43
Antworten
TabataRules

Die Zutaten sind natürlich für EINE PORTION. Diese Angabe wurde irgendwie leider nicht richtig übernommen ;-)

22.04.2015 08:54
Antworten
Chefkoch_Isabel

Habe ich korrigiert ;) Lg, Isabel

13.05.2015 10:09
Antworten
TabataRules

Oh Danke. Super toll :-)

13.05.2015 10:16
Antworten