Backen
Kuchen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gin Tonic Muffins

Frisch, sommerlich, saftig, ergibt 16 Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 20.04.2015



Zutaten

für

Für den Teig:

220 g Mehl
2 ½ TL Backpulver
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
80 g Sauerrahm
100 ml Gin
3 EL Limettensaft
1 Limette(n), abgeriebene Schale davon
125 g Butter, weich
3 Ei(er)
1 Prise(n) Salz

Für den Sirup:

80 g Zucker
2 EL Limettensaft, ersatzweise Zitronensaft
8 EL Gin
4 EL Tonic Water

Für den Guss:

200 g Puderzucker
Limettensaft
Gin

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Für den Teig, Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier zugeben, die Eier sollten Zimmertemperatur haben, wenn sie zu kalt sind könnte die Buttermasse gerinnen. Falls das trotzdem passiert, die Masse über einem Wasserbad bei geringer Hitze aufschlagen.

In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und Limettenabrieb vermischen und abwechselnd mit Sauerrahm, Gin und Limettensaft in die Buttercreme rühren. Den Teig in Muffinförmchen oder in ein ausgefettetes Muffinblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft 14 - 16 Min. backen. Stäbchenprobe machen!

Für den Sirup, Zucker und Limettensaft in einem Topf aufkochen. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, den Sirup abkühlen lassen. Den Gin und das Tonic water zugeben.

Die fertigen Muffins aus dem Ofen nehmen. Wenn ohne Papierförmchen gebacken wurde, dann am besten mit einem Schaschlikspieß aufspießen und den Sirup von allen Seiten über die warmen Küchlein gießen, wenn Papierförmchen im Spiel sind dann die Muffins nur von der Oberseite mit dem Sirup tränken. Keine Sorge, es sieht zunächst nach zu viel Sirup aus, aber die Muffins saugen sich schön voll damit. Die Muffins dann zurück in die Form geben und auskühlen lassen

Für den Guss, den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Vorsichtig Limettensaft und Gin zugeben, so dass ein sämiger weißer Guss entsteht. Achtung! 2 - 3 EL Flüssigkeit können schon ausreichend sein. Die Muffins aus der Form stürzen und die Oberflächen mit dem Guss bestreichen. Nach Lust und Laune mit Minze, Zitronenzesten oder Limettenscheiben verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Die_Hummel

Habe sie mit Zitrone statt Limette gemacht (waren noch da und mag ich eh lieber). Mit Abstand die besten Muffins, die ich je gemacht/gegessen habe. Schön frisch und etwas herb. Die Konsistenz war herrlich fluffig. Mit dem Sirup hab ich mir etwas schwer getan, weil viel an den Papierförmchen runter gelaufen ist und die dadurch ziemlich klebrig waren. Das muss ich nächstes Mal irgendwie anders machen. 5*

19.09.2018 11:32
Antworten
Jusandra

Ich würde sie gerne vorbacken. Wie lagere ich sie am besten? Im Kühlschrank aufgrund des Rahms, oder einfach abgedeckt?

24.11.2017 13:40
Antworten
don_skandro

wir haben das getestet und wir haben den Muffins einen eigenen Blog eintrag gewidmet!

01.09.2017 16:16
Antworten
sasa68

Super saftig, zitronig frisch...ein Muss für GinTonic Liebhaber 🍋

18.08.2017 22:34
Antworten
LumosMaxima

Schön saftig und schmecken! Sacken dafür allerdings auch etwas zusammen.

06.08.2017 23:34
Antworten
age_of_ich

Super Zeit- und Mengenangaben, habe 18 Muffins gebacken, bei 14min. über den Zuckerguss habe ich etwas Limettenabrieb gegeben, sieht super aus :)

17.06.2016 13:54
Antworten
Mugri25

Sehr saftige und leckere Muffins. Ich habe sie als Mini Muffins gemacht und für 12 Minuten im Ofen gehabt.

16.02.2016 10:48
Antworten