Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.04.2015
gespeichert: 34 (0)*
gedruckt: 561 (8)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.07.2010
133 Beiträge (ø0,04/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
800 g Brot und Brötchen, Reste!
Ei(er)
1 Liter Milch
150 g Grieß
100 g Zucker
125 g Butter oder Margarine
1 Pck. Backpulver
Zitrone(n), unbehandelt, Abrieb und nach Belieben auch Saft
80 g Rosinen evtl. auch 100 g

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Brot- und Brötchenreste in Würfel schneiden oder zerkrümeln und in der warmen Milch einweichen. Die Milch sollte die Würfel durchdringen. Dann die restlichen Zutaten untermischen und vermengen, so dass ein schöner Teig entsteht. Von der Zitrone den Schalenabrieb verwenden, allerdings kann auch der Saft einfach untergemischt werden. Ich rühre den Teig auch noch mit einem Mixer. Der Teig sollte zwar homogen, aber nicht flüssig sein, sodass ein Löffel darin stehen bleibt.

Nun entweder eine Puddingform fürs Wasserbad oder eine Gugelhupfform ausbuttern und den Teig einfüllen. Die Form kann bis fast an den Rand gefüllt werden, da der Teig nicht stark aufgeht. Den Pudding „Großer Hans“ in der verschließbaren Puddingform im Wasserbad ca. 2 Stunden kochen.

Alternativ kann man ihn auch in einer Gugelhupfform, die mit einem Geschirrtuch fest umschlossen wird im Wasserbad kochen, oder in der Form im Dampfgarer oder im Backofen bei 160 °C ca. 1 Stunde (Stäbchenprobe) backen.

Wenn der Teig fest ist und gummiartig unter Druck nachgibt, ist er fertig.

Serviert wird der Pudding entweder süß mit Kirsch- oder Pflaumenkompott oder echt nordisch mit geräuchertem Fleisch, d. h. mit 1 Scheibe Kasseler oder gebratenem Schinkenspeck oder einem gebratenen Bauernwürstchen und grünem Salat, vorzugsweise in Joghurtsoße mit Schnittlauch.