Frucht
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Erdbeer-Heidelbeer-Torte

Mit zweierlei Biskuit und Joghurt

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 18.04.2015 2750 kcal



Zutaten

für

Für den Biskuitboden: (dunkel)

2 Ei(er)
2 EL Wasser
80 g Zucker
1 Prise(n) Salz
35 g Mehl
35 g Stärkemehl
½ TL Backpulver
30 g Kakao

Für den Biskuitboden: (hell)

1 Ei(er)
1 EL Wasser
1 Prise(n) Salz
40 g Zucker
20 g Mehl
20 g Speisestärke
¼ TL Backpulver

Für die Creme: (Heidelbeercreme)

100 g Heidelbeeren, püriert
25 g Zucker
125 g Joghurt
2 Blatt Gelatine

Für die Creme: (Erdbeercreme)

100 g Erdbeeren, püriert
25 g Zucker
125 g Joghurt
2 Blatt Gelatine

Außerdem:

100 g Schlagsahne
60 g Heidelbeeren
60 g Erdbeeren

Für den Guss:

125 g Heidelbeeren, püriert
n. B. Wasser
2 Blatt Gelatine
10 g Zucker

Zum Verzieren:

200 g Schlagsahne
etwas Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
2750
Eiweiß
60,70 g
Fett
131,55 g
Kohlenhydr.
323,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 7 Stunden 10 Minuten
Dunkler Boden:
Eier trennen. Eiweiß mit 2 EL Wasser und Salz steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Eigelbe kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver darüber sieben und unterheben.
In eine mit Backpapier belegte Springform, Durchmesser 20 cm, streichen und bei 150 °C Umluft ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen und ein Mal quer teilen.

Heller Boden:
Die Zutaten wie beim dunklen Biskuit verarbeiten. Den Boden 15 min backen. Auskühlen lassen, nicht teilen.

Heidelbeercreme:
2 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt mit Zucker und pürierten Heidelbeeren verrühren. Die ausgedrückte Gelatine bei geringer Hitze auflösen, etwas Creme darunter rühren und dann die Masse unter die Creme rühren.

Erdbeercreme:
Ebenso zubereiten wie die Heidelbeercreme.

Beide Cremes kühl stellen, bis sie zu gelieren beginnen. Währenddessen die Sahne steif schlagen. Die Hälfte unter die Heidelbeercreme heben und den Rest unter die Erdbeercreme. 60 g Heidelbeeren unter die Heidelbeercreme, 60 g Erdbeeren unter die Erdbeercreme heben.

Einen Tortenring um einen dunklen Biskuitboden spannen und darauf die Heidelbeercreme streichen. Mit dem anderen dunklen Boden bedecken und die Erdbeercreme darauf geben. Obenauf den hellen Biskuit legen. Für eine Stunde kühl stellen.

Guss:
2 Blatt Gelatine einweichen. Die Heidelbeeren mit Wasser auf 150 ml auffüllen und mit dem Zucker verrühren. Die Gelatine bei geringer Hitze im Topf auflösen, in das Heidelbeerpüree rühren und das Gelee auf die Torte geben. Diese im Kühlschrank mindestens 4 Stunden fest werden lassen.

Den Tortenring mit einem Messer lösen. Die Sahne mit etwas Zucker steif schlagen und die Torte damit garnieren. Nach Belieben mit Beeren verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_Heidi

Hallo CsoSe, das Kann man sicher, sieht halt dann anders aus. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

12.04.2017 16:47
Antworten
CsoSe

Hallöchen hätte mal eine Frage? Kann man auch nur Heidelbeeren benutzen? LG Sonja

12.04.2017 15:32
Antworten
deadmidnight

Hallo! Freut mich, dass alles geklappt hat! Also eigentlich werden die Cremes locker fest .. und steinhart sollen sie ja auch gar nicht werden - also lieber Mut zu weniger Gelatine (denn mit fachgerechter Zubereitung und guter Kühlung klappt das schon ;-)). Ja, bei den Früchtchen weiß man nie, wie aromatisch sie sind. Deshalb würde ich immer abschmecken und dann könntest Du nach Bedarf noch mehr Heidelbeerpüree zugeben =) Vielen Dank für Kommentar und Bewertung! =) LG Franzi

10.06.2015 09:19
Antworten
BlazingFeather

Gestern habe ich anlässlich des Geburtstages meines Vaters gewagt, meine erste Torte zu backen. Es ist schon eine Menge Zeitaufwand,auch die Rührschüssel zwischendurch immer wieder zu spülen, aber einfach kann ja jeder :D Ich habe Erdbeerjoghurt in die Erdbeercreme gegeben und entsprechend weniger Zucker, und sie war göttlich! Auch der Boden wurde schön fluffig (habe zwei helle gemacht). Aus Sorge, dass die Creme nicht steif wird(ich verwendete Gelatine in Pulverform nach Packungsanleitung),habe ich ein Viertel Päckchen Vanillepuddingpulver untergerührt, schmeckte man nicht heraus. Die Heidelbeercreme war für meinen Geschmack zu sahnig/ nicht heidelbeerig genug, nächstes Mal werde ich mehr Beeren oder auch entsprechenden Joghurt verwenden. Zu dem Guss kann ich nichts sagen, weil ich einen klassischen Erdbeerguss gemacht habe. Papa war begeistert, ich war nach zwei Stücken pappsatt und der Kuchen ist schön anzusehen. :-)

09.06.2015 22:50
Antworten