Elsässer Flammkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (1.288 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 17.03.2002



Zutaten

für
200 g Mehl
2 EL Öl
125 ml Wasser
Salz
200 g Crème double
200 g Zwiebel(n)
100 g Speck
etwas süße Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Aus Mehl, Öl, Wasser, Salz einen Knetteig herstellen; er darf sich nicht klebrig anfühlen.
Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden; Speck ebenfalls in dünne, schmale Streifen schneiden. Teig sehr dünn ausrollen, mit Crème double (oder Crème fraîche mit etwas süßer Sahne vermengt) bestreichen. Zwiebeln und Speck darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen auf höchster Stufe ca. 15 bis 20 Minuten backen, bis der Boden knusprig ist.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kristian_obert

Hallo, ich möchte das Rezept heute Abend gerne ausprobieren... Für ein Backblech (35x42) würde ich nun 600g Mehl nehmen, das müsste doch dann passen, oder? Und höchste Stufe wären bei uns 300°C, wäre das dann nicht zu hoch oder passt das dann wirklich so? Vielen Dank im Voraus für die Antworten😊

01.04.2022 14:36
Antworten
tenasa

Der beste Flammkuchen, den ich gegessen habe. Super lecker, danke für das Rezept

28.01.2022 23:58
Antworten
BSmith

Das beste Flammkuchen Rezept ever. Bereite Flammkuchen jetzt seit fast 5 Jahren nach diesem Rezept zu und mindestens 1x im Monat. :) Freunde & Familienmitgliedes fragen schon immer ob ich den Flammkuchen noch mal mache.

26.11.2021 17:24
Antworten
wasserricky

Ich wußte gar nicht, dass Flammkuchen so flink zuzubereiten ist. Für 2 Personen habe ich die doppelte Menge gemacht (wir sind gute Esser). Statt Crème fraîche habe ich Saure Sahne mit ´nem Schuss süßer Sahne verwendet. DANKE!

28.10.2021 10:43
Antworten
N3r007

Tolles Rezept! Allerdings würde ich bei 200g Mehl aufjedenfall erstmal weniger Wasser nehmen, da er sonst doch sehr klebrig ist. Die angegebene Wassermenge passt besser zu 250g Mehl! :)

19.09.2021 10:28
Antworten
Lutz_66

Suuperlecker! Am meisten überrascht hat mich die schnelle und einfache Herstellung des Teigs - läßt sich im Endeffekt ja noch schneller zuzubereiten als Pasta. Ich habe allerdings zur Hälfte Frühlingszwiebeln verwendet- warn halt im Kühlschrank und geben so hübsche Farbe… Das Rezept gehört ab sofort zu meinen (unseren) Lieblingsrezepten. Danke!

28.07.2002 23:23
Antworten
SylviaM1

Hallo, Die Menge finde ich für 8 Personen echt sehr wenig. Haben für 3 Pers. den Teig aus ca. 300 gr. Mehl für 6 Fladen mit Cr.Fraiche und etwas Sahne gemacht. Die sind dann sehr dünn und schön knusprig. Das reicht bei uns mit Salat als Abendessen ;-) Haben noch fein geschnittenes Grün von Frühlingszwiebeln darübergestreut. Schmeckt sehr gut! LG Sylvia

29.12.2012 20:50
Antworten
mietzimaus

Hallo, wir haben das Rezept heute im Holzbackofen zubereitet. Allerdings habe ich die vierfache Menge genommen, 8 ovale Flammkuchen gbacken und wir sind drei Erwachsene und zwei kleine Kinder ohne weitere Beilagen satt geworden. Zwiebeln, Speck und Schmand (statt creme double) habe ich die dreifache Menge gemacht und die Hälfte übrig behalten. Im Holzbackofen reichen 2 Minuten pro Flammkuchen, sie sind äußerst delikat geworden. Volle Punktzahl!

24.09.2016 20:37
Antworten
EarlGrey

Sehr lecker. Ich habe noch zusätzlich 100g Münster-Käse in feinen Scheibchen draufgelegt. Wer den Käse mag sollte es mal ausprobieren....

31.05.2002 18:57
Antworten
Kerstin_28

Jep, gute Idee! Genauso habe ich es gemacht und es war absolut köstlich. Vielen Dank für dieses tolle und einfach Rezept!

23.07.2008 22:22
Antworten