Auberginenauflauf mit Mozzarella


Rezept speichern  Speichern

Parmigiana di Melanzane

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
 (77 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.01.2005 493 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Aubergine(n)
5 EL Olivenöl
1 Dose/n Tomate(n), abgetropft(400g)
1 Zehe/n Knoblauch, geplättet
300 g Mozzarella
50 g Parmesan
2 Ei(er), hart gekocht, in Scheiben
Salz und Pfeffer
Basilikum - Blätter, zepflückt
Pflanzenöl, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
493
Eiweiß
25,38 g
Fett
38,12 g
Kohlenhydr.
12,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Auberginen der Länge nach in Scheiben von ca. 1/2cm schneiden. Reichlich Salz drüber streuen, in einen Durchschlag geben und mindestens eine Stunde abtropfen lassen. Unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. Den Ofen vorheizen auf 200Grad.
2 EL Olivenöl mit den Tomaten, Knoblauch und Basilikum erhitzen. Salz und Pfeffer zufügen und 10 Minuten schmoren lassen. Pürieren.
Die Auberginenscheiben in dem sehr heißen Öl goldbraun braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Den Boden von einer Auflaufform einfetten mit 1 EL Olivenöl. Den Boden mit einer Schicht Auberginenscheiben belegen, ein bisschen Tomatensoße darüber verteilen. Ein paar Scheiben Mozzarella darüber legen, mit Salz, Pfeffer und Parmesan würzen. Ein paar Scheiben Ei, dann die nächste Schicht Aubergine. Wiederholen, bis alle Zutaten verarbeitet sind. Die letzte Schicht sollen Auberginen sein, darüber Parmesan streuen. Die restlichen 2 EL Olivenöl darüber geben.
Ungefähr 30 Minuten in den Ofen geben. Mindestens 10 Minuten abkühlen lassen vor dem servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

0106daniela

Das war sehr, sehr lecker. Auch meine Männer haben nachgefasst

26.08.2019 16:14
Antworten
Peggymausi88

Das war ein sehr leckeres Rezept. 👍👏

03.08.2019 21:48
Antworten
Sillewipp

Das war richtig lecker! Für 3 Personen habe ich 900 gr Auberginen verwendet, jedoch 600 gr pürierte Dosentomaten. Nach Anleitung hat die Zubereitung prima geklappt. Mmmmh, gibt es bald wieder!

15.02.2019 20:29
Antworten
Sillewipp

Das war richtig lecker! Für 3 Personen habe ich 900 gr Auberginen verwendet, jedoch 600 gr pürierte Dosentomaten. Nach Anleitung hat die Zubereitung prima geklappt. Mmmmh, gibt es bald wieder!

15.02.2019 20:29
Antworten
utekira

Hallo, sehr lecker und so schnell auf dem tisch. Lg Ute

15.03.2018 08:35
Antworten
Dinse

Da wir momentan vollwertig essen passte dieses Gericht super in unserer Speiseplan. Ich habe den Auflauf gestern gekocht und muss sagen, dass ich und mein Mann selten so begeistert waren. Mhmm mir läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Aber um es kalt zu essen oder aufzuwärmen............nee dazu war es zu lecker. Ist nichts übrig geblieben. Ich habe allerdings mengenmäßig etwas reduziert. Was ich mir sehr gut vorstellen kann, ist, dass man dieses Gericht als warme Vorspeise reicht. Ich werde kleine Auflaufschälchen besorgen, in die ich eine kleine Portion richten kann. Mit 30 Min Zubereitungszeit bin ich allerdings auch nicht hingekommen. Okay - das Anbraten der Auberginen braucht schon seine Zeit. Aber ich habe dabei mehr an die Kalorien gedacht. So viel Olivenöl. Ich habe dann auch keins mehr oben drauf verteilt. Ist meiner Meinung auch nicht nötig. Beim nächsten Mal gebe ich 2 Dosen Tomaten dazu und auch den Saft, damit es mehr Soße wird. Lecker - midasje

09.03.2006 13:36
Antworten
StMenken64

jaaaa, ich auch !!! - schmeckt auch kalt gut !!! Gruss Stefan

24.11.2005 12:48
Antworten
blueeyed

Nach genau dem gleichen Rezept bereite auch ich meine Parmigiana di Melanzane vor - einfach köstlich! Und schmeckt gleich noch viel besser, wenn es nochmal aufgewärmt wurde. Frisches Baguette dazu und einen guten Rotwein.. Kann ich nur empfehlen Ganz liebe Grüsse Anne

14.10.2005 11:21
Antworten
mine1000

Ein tolles rezept schmeckt wirklich super nur das anbraten der Auberginen dauert lange und dieEier lasse ich beim nächsten mal auch weg. Gruß mine1000

25.08.2005 21:10
Antworten
bausti

Meine Männer durften es gestern abend essen und waren begeistern, genau wie ich. Dank für dies Rezept. Zumal es sehr gut schmeckt und schnell gemacht ist. Lg Anne

13.01.2005 11:16
Antworten