Bewertung
(4) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.04.2015
gespeichert: 85 (0)*
gedruckt: 1.222 (13)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.04.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 Pck. Mürbeteig, vegan, Fertigprodukt
400 g Seidentofu
250 ml Sojasahne (Sojacreme Cuisine)
1 große Karotte(n), fein gewürfelt
Zucchini, fein gewürfelt
1 Stange/n Lauch, nur das Weiße, in Scheiben geschnitten
1 große Zwiebel(n), rot
Knoblauchzehe(n)
1 Schuss Weißwein
1 EL Paniermehl
1 EL Hefeflocken
300 g Kirschtomate(n)
  Muskat
  Salz
  Pfeffer
1 TL Kurkuma
 EL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Schnittlauch, in Röllchen geschnitten, frisch oder TK
1 EL Petersilie, gehackt, frisch oder TK
1 Handvoll Semmelbrösel

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das gesamte Gemüse fein würfeln. Zuerst die Zwiebeln in heißem Öl glasig anbraten. Wegen der unterschiedlichen Garzeiten nach und nach erst die Karotten, dann Zucchini, dann den Lauch dazugeben. 2 gehackte Knoblauchzehen zu dem Gemüse geben. Alles kurz scharf braten, dann mit einem großzügigen Schuss Weißwein ablöschen und solange köcheln lassen bis der Wein verkocht ist, das Gemüse darf aber nicht zu weich werden! Das Gemüse danach mit Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig abschmecken und beiseite stellen.

Parallel den Teig aus den Packungen nehmen, von den Folien entfernen und aufeinander legen (Ich empfehle zwei Teige aufeinander zu legen, da die fertigen Teige meist recht dünn sind). Den Teig in eine runde Backform/Tarteform geben und einen Rand hochziehen. Mit der Gabel den Teig mehrmals einstechen und bei 200°C den Teigboden 10 min vorbacken. Danach den Boden beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

Tipp: zuerst den Boden auslegen, danach 4 cm breite Streifen vom Teig zuschneiden und als Rand in die Form drücken. Den Teigboden mit Backpapier auslegen und vor dem Backen mit getrockneten Erbsen oder Bohnen füllen, das verhindert, dass der Teig sich beim Backen „aufplustert“. Die Erbsen/Bohnen kann man danach wieder verwenden.

Nun den Seidentofu mit einem Stabmixer pürieren. Danach die Sahne, 1 gehackte Knoblauchzehe und Hefeflocken dazugeben und nochmals kräftig durchmixen, somit wird die Mischung auch etwas aufgeschlagen. Mit Paprika, Muskatnuss Kurkuma, Salz und Pfeffer, Schnittlauch und Petersilie wieder kräftig abschmecken. Vom Schnittlauch und der Petersilie eine kleine Menge aufheben um die Quiche vor dem Backen damit zu bestreuen. Die gesamte Seidentofu-Sahne Mischung zu dem Gemüse geben und alles gut durchmischen.

Die Kirschtomaten halbieren und mit 1 EL Öl mischen. Das Öl hilft, dass die Tomaten beim Backen nicht schwarz werden oder austrocknen.

Den vorgebackenen Boden mit Semmelbröseln ausstreuen, damit er nicht zu sehr durchnässt. Die Gemüsemischung nun auf den Boden füllen. Die Kirschtomaten mit der Hautseite nach unten auf der Quiche verteilen. Am Ende kann man auf die Quiche noch die beiseitegestellten Kräuter geben.

Die Quiche bei 200°C Umluft ca. 40 min backen.

Tipp: In den ersten 20 min kann man die Quiche mit Alufolie bedecken (nicht fest anbringen, lediglich locker darüber legen) so wird der Rand nicht so schnell braun.
Die Quiche ist fertig, wenn der Belag fest geworden ist, es darf nichts mehr „wackeln“. Die Quiche auskühlen lassen oder schon warm genießen.