Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.04.2015
gespeichert: 31 (0)*
gedruckt: 237 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.11.2009
675 Beiträge (ø0,2/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
500 g Mehl
500 g Quark (Topfen) 20% Fett, gut abgetropft
370 g Butter
2 Pkt. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
  Für die Füllung:
400 g Walnüsse, gerieben
180 g Zucker
2 Pkt. Vanillezucker
Eiweiß
3 EL Sahne od. Milch
3 EL Weinbrand od. Cognac
  Außerdem:
Eigelb
2 EL Sahne od. Milch

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl und Butter gut abbröseln, die restlichen Zutaten gründlich unterkneten. Je nach dem Feuchtigkeitsgehalt des Topfens kann etwas mehr Mehl nötig sein, aber der Teig soll relativ weich sein.

Den Teig länglich ca. 1 cm dick auswalken, auf ein Drittel zusammenschlagen und wieder ausrollen, wie bei der Zubereitung von Blätterteig. Dieses "Tourieren" 3 mal wiederholen. Danach den Teig mindestens eine halbe Stunde (bis mehrere Stunden) leicht gekühlt rasten lassen.

Alle Zutaten für die Füllung gut miteinander verrühren, dabei die Flüssigkeiten nach und nach zugeben, jeweils 2-3 EL, sodass eine streichfähige Masse entsteht. Abgedeckt gut durchziehen lassen.

Fertigstellung:
Es ist viel Teig, daher auf zwei Mal verarbeiten!

Die Hälfte des Teigs abschneiden und sehr gleichmäßig und dünn zu einem langen Rechteck auswellen (ca. 30 x 60 cm, ca. 2 mm dick). Auf die untere Teighälfte (Längs geteilt, also auf 15 x 60 cm!) die Hälfte der Nuss-Füllung aufstreichen. Die obere Teighälfte vorsichtig darüber klappen, das geht am besten zu zweit, also mit vier Händen!. Zum Andrücken nochmal kurz mit dem Nudelholz darüber rollen. Mit dem Teigrad Streifen von ca. 18 mm Breite abschneiden, verdrehen und auf die mit Backpapier ausgelegten Bleche (sehr dicht gelegt reicht es für drei Bleche) legen.

Den Eidotter mit 1-2 EL Sahne od. Milch verrühren und nur den Teig, möglichst nicht die Schnittkanten mit der Füllung, bestreichen. Bei Umluft 180° in 15 - 20 Min. schön goldbraun backen, nicht zu hell, sonst werden die Stangen schnell zu weich.

Auch wenn sonst zu Ostern oft viel übrigbleibt - von unseren Osterwünschen ist meist am Ostermontag schon keiner mehr da!