Vegetarisch
Saucen
Dips
Resteverwertung
gekocht
Lactose
Paleo
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Vegane Mac´n Cheese Käsesauce - auch zum Überbacken

weltbeste vegane Käsesauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 167 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 16.04.2015 250 kcal



Zutaten

für
150 g Kartoffel(n), klein geschnittene
60 g Karotte(n), klein geschnittene
1 m.-große Zwiebel(n), klein geschnitten
260 ml Wasser
60 g Cashewnüsse
1 Knoblauchzehe(n)
1 TL Senf
1 Prise(n) Salz
1 TL Zitronensaft
70 g Margarine

Nährwerte pro Portion

kcal
250
Eiweiß
4,45 g
Fett
21,31 g
Kohlenhydr.
10,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die klein geschnittenen Kartoffeln, Karotten und Zwiebel in 260 ml Wasser weich kochen.
Danach alles, auch das Wasser, in einen Mixer geben (geht auch mit dem Stabmixer). Die restlichen Zutaten hinzufügen und auf höchster Stufe zu einer cremigen Masse pürieren.

Diese Sauce eignet sich hervorragend für Mac`n Cheese Nudeln oder zum Überbacken auf Pizzen und Aufläufen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Yas

Endlich ein Rezept für Mac'n Cheese das vegan ist! Toll! Und so viele gute Bewertungen! Wow! Und dann hab ich es ausprobiert...ja ich hab mich an die Mengenangaben und das Rezept gehalten. Ich hab es noch versucht mit Hefeflocken zu retten. Aber es hat einfach nach einem Schonkostbrei für Babys ausgesehen und geschmeckt. Meine Familie war auch nicht begeistert. Schade 😕

11.05.2020 18:20
Antworten
Klempnerbubi

Empfiehlt es sich die Cashews vorher in Wasser einzuweichen oder geschieht das im Grunde genommen während des backen?

10.05.2020 10:23
Antworten
stefaniekeil

Hm,....Was soll ich sagen,. ..nach Käse schmeckt sie wirklich nicht aber das hatte ich bei den Zutaten auch nicht erwartet. Für Mann und Kind war es wohl gut, weil beide Nachschlag wollten und mein Mann sagt es mir direkt wenn ihm etwas nicht schmeckt vor allem kann er Mit veganen essen null anfangen kann. Ich persönlich fand die Sosse zwar schnell und einfach gemacht, geschmacklich hat sie mich aber nicht wirklich überzeugt. Ich habe auch deutlich mehr Senf und mehr Salz genommen. Damit war ich dann zufrieden aber irgendwie fehlte mir etwas.

14.04.2020 12:30
Antworten
Nephiriel

Diese Soße ist so unglaublich gut, ich könnte sie ohne Beilagen löffeln (und manchmal mache ich das auch :D)! Einfach toll!

06.04.2020 20:50
Antworten
malgorzata_pieslak1

Schmeckt auch gut mit Alba Öl und Heffeflocken

25.02.2020 20:41
Antworten
küchen_zauber

Ich bin noch keine Veganerin, aber auf dem besten Weg :-)..... und bin wirklich sehr überrascht wie lecker diese Soße schmeckt. Da ich aber wegen gesunder Ernährung weder herkömmliche Pflanzenöle noch Margarine verwende, Butter ja ausscheidet, habe ich mich für Kokosöl entschieden. Super lecker! Gibts heute Abend zum Blumenkohl, freu mich schon drauf.......

04.05.2015 13:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Cool, Kokosöl, wird beim nächsten Mal gleich selbst ausprobiert! Herzlichen Dank für den super Tipp !!

04.05.2015 15:54
Antworten
Cooking_barbie

Super leckere Soße auch für nicht Veganer :)

01.05.2015 10:07
Antworten
koeniglouis

Hallo, meint ihr man kann die Soße auch einfrieren?

09.11.2016 12:37
Antworten
_ola

Die Frage ist zwar schon länger her, aber ich beantworte sie trotzdem mal für alle die sich das auch fragen ;-) JA kann man! Ich mache immer die doppelte Menge und friere sie in Einmachgläsern ein. Beim Erwärmen gut rühren, weil sie erst zu klumpen scheint. Das löst sich aber beim erhitzen und guten rühren komplett auf und sie ist so cremig wie frisch gemacht.

16.06.2018 13:31
Antworten