Erdnusshäufchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 11.01.2005



Zutaten

für
125 g Butter
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
100 g Erdnüsse, ungesalzen
1 TL Backpulver
175 g Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Butter und Zucker schaumig rühren, das Ei gut unterrühren. Erdnüsse aus den Hülsen pulen, von den Häutchen befreien, hacken und unterheben.
Mehl und Backpulver sieben und ebenfalls unterheben. 1 Stunde kaltstellen. Mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, dabei genügend Abstand lassen. Bei 200 Grad etwa 10 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

neun10

mjam, die sind lecker... habe zwar einen Teil der Erdnüsse durch Walnüsse ersetzen müssen, geschmacklich kommen aber die Ernüsse viel mehr durch; von daher ist es egal... habe auch ca 1/2 weißen und 1/2 brauen Zucker genommen, ich finde, brauner Zucker beim Backen gibt immer so den gewissen Kick.. Gut, dass Abstand halten im Rezept stand, ich konnte mir gar nicht vorstellen, dass die so auseinandergehen... lg neun10

02.12.2013 13:54
Antworten
Benesch

Hallo! Habe die Erdnußhäufchen gebacken. Schmecken warm einfach klasse. Ich habe mir bereits geschälte und gehäutete Nüsse im Supermarkt gekauft. Die Nüsse habe ich im Hacker zekleinert. Ich habe nur 100 g Zucker genommen. Außerdem unter das Mehl einen Eßlöffel Kaba gemischt. Vielen Dank! Liebe Grüße Silvia

27.10.2006 22:52
Antworten
Kati1989

Hallo! Heute habe ich deine Erdnusshäufchen gemacht, Bilder dazu lade ich auch hoch. :o) Statt der einfachen Erdnüsse habe ich in Honig geröstete Erdnüsse von Ült*e genommen, die mir pur nicht schmecken. Dafür habe ich nur 100g Zucker genommen. Fazit: Das Rezept war supereinfach zu machen, auch wenn die Erdnüsse nicht so gerne gehackt werden wollten (mein Finger dafür umso lieber ^^). Nach einer Stunde Kühlschrank war der Teig so fest, dass ich mit einem Teelöffel immer Portionen abgestochen und diese zu Kugeln gerollt habe. Das ergab bei mir ein Backblech mit 25 "Erdnuss-Kugeln". Gebacken habe ich diese etwa 13min, sie laufen wirklich noch ein ganzes Stück auseinander. Geschmacklich sind die Cookies sehr lecker, nicht total knackig-fest, aber auch nicht zu weich. Für meinen Geschmack hätte ich den Zucker noch mehr reduzieren können, aber ich mag es ohnehin nicht so süß. Braunen Zucker könnte ich mir auch gut vorstellen (die Süße von Rohrzucker ist m.E. etwas weniger intensiv), ich hatte nur leider keinen da. Insgesamt: Schnell, Lecker, Easy - super Rezept! ;o) LG, Kati.

22.10.2006 17:11
Antworten