Indisches Butter Chicken aus dem Ofen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.82
 (2.062 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.04.2015



Zutaten

für
1 TL Paprikapulver
1 EL Limonensaft oder Zitronensaft
2 TL Salz
1 Becher Joghurt (150 g)
2 Stück(e) Ingwer, jeweils daumengroß
2 Zehe/n Knoblauch
3 TL Cayennepfeffer
1 EL Garam Masala
500 g Hähnchenbrust
500 g Tomate(n), passiert
4 EL Butter
1 TL Zimt
1 EL Honig
150 ml Sahne
1 Zwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die Hähnchenbrust in Stücke schneiden. Aus 1 TL Paprikapulver, 1 EL Limonen- bzw. Zitronensaft, 1 TL Salz, 1 Becher Joghurt, 1 TL Cayennepfeffer, 1 EL Garam Masala Pulver, 1 Stück Ingwer und 1 Knoblauchzehe eine Marinade herstellen. Das Fleisch mit der Marinade mischen.

Mindestens eine Stunde einziehen lassen. Besser ist es, das Fleisch bereits am Vortag zu marinieren und über Nacht in den Kühlschrank zu stellen.

Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen dann das Fleisch in einer Auflaufform für 25 Minuten garen.

Die Zwiebel klein hacken und in 2 EL Butter glasig anschwitzen. Die passierten Tomaten, den Zimt, 1 TL Salz, 2 TL Cayennepfeffer, 1 Stück Ingwer und 1 Knoblauchzehe hinzugeben. Alles 20 Minuten mit Deckel und bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Nun die restlichen 2 EL Butter, den Honig und die Sahne hinzufügen, weitere 3 Minuten köcheln. Das Fleisch aus der Marinade nehmen, in die Soße geben, kurz umrühren und 2 Minuten mitköcheln lassen.

Dazu passt Reis oder Naan.

Wer gerne Koriandergrün mag, der kann ganz am Ende noch ein paar frisch gehackte Blätter hinzufügen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Duke11111

Habe die über gebliebene Marinade ans Kochwasser für den Reis getan. Für Anfänger dieser Geschmacksrichtung reicht die Hälfte Zimt. Ansonsten 1 mit Stern gibts wieder.

21.10.2020 09:36
Antworten
Foodfan_Henny

Damit kann ich jetzt mal echt Eindruck machen! Mega lecker. Gut scharf aber nicht zu scharf. Kommt auf jeden Fall zu meinen Favoriten!

10.10.2020 18:59
Antworten
Karina0504

Wahnsinn wie gut dieses Rezept ist. Wie beim Inder im Restaurant! Der Aufwand ist für gelegentliche Köche auch absolut leicht und super machbar. Für Anfänger vielleicht etwas happig :) aber alles ist super beschrieben und der Geschmack ist wirklich sagenhaft! Wahnsinnig gut, das Fleisch ist super zart. So lecker hatte ich Hühnchen lange nicht mehr!

09.10.2020 13:47
Antworten
Kaluma13

Wow, wie lecker ist das denn. Echt der Hammer.

08.10.2020 19:03
Antworten
Wendymaus90

Das war ja mal sooooo lecker und so einfach. Esse indisch super gerne... Habe mich jedoch noch nie ran getraut. Zumindest nicht ohne Würzpasten etc. Wirklich einfach gemacht und der Arbeitsaufwand gering. Mit einem leckeren Ergebnis. Selbst mein Mann, der nicht so gerne indisch ist wie ich, hat das Essen gelobt und ich darf es wieder kochen. Da ich das Gericht jedoch aus den Restaurants als mildes Gericht kenne, habe ich einen Löffel Cayennepfeffer weniger genommen.

25.09.2020 10:18
Antworten
RinaHaribo

Ich würde es sooo gerne kochen nur leider weiß ich nicht wie viel Joghurt.. es gibt 250g Becher und 500g Becher.. Bitte um Hilfe :)

13.10.2015 08:40
Antworten
VanessaV

Hallo Rina Haribo, ich hab gerade Mal in meinem Kühlschrank nachgeschaut :-) Ich habe immer so einen Viererpack, bei dem jeder Joghurt 150g hat. Aber geschmacklich würde sicher auch ein 250 g Becher funktionieren, dadurch wird es dann ein bisschen milder. Viel Spaß beim Nachkochen! Lg Vanessa

13.10.2015 20:34
Antworten
Trabibant

Die vierer Packung die es zu kaufen gibt, einer hat genau 150g

11.01.2020 10:41
Antworten
raentduraent

Danke für dieses Rezept. Die Mahlzeit war der Hammer. Es schmeckte wirklich wie im indischen Restaurant... Das werde ich nun öfter kochen.

22.09.2015 13:22
Antworten
Kocht-gerne

Vielen Dank für das tolle Rezept. Es hat super geschmeckt, dazu gab es Basmati Reis. Das werde ich auf jeden Fall öfter machen.

03.05.2015 09:26
Antworten