Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Auflauf
Schwein
Kartoffeln
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Gnocchi-Gemüseauflauf mit Hackfleischsoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
bei 116 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 15.04.2015 956 kcal



Zutaten

für
500 g Gnocchi
1 Zucchini, in Würfel geschnitten
1 Paprika, in Würfel geschnitten
200 ml Sahne
300 ml Brühe
50 ml Milch
300 g Hackfleisch
200 g Käse, gerieben
1 TL Butter
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Knoblauchgranulat
1 Zwiebel(n)
70 g Tomatenmark
n. B. Kräuter, italienische
n. B. Salz und Pfeffer
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
956
Eiweiß
45,89 g
Fett
55,31 g
Kohlenhydr.
67,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Zwiebel würfeln und in etwas Öl glasig anbraten, dann das Hackfleisch dazugeben und mitbraten, bis es braun und krümelig wird. Leicht salzen und pfeffern. Jetzt die Hälfte des Tomatenmarks dazugeben und kurz mitrösten. Die Brühe angießen und die Sahne-Milch-Mischung einrühren. Kurz aufkochen lassen. Das restliche Tomatenmark mit der Soße verrühren und die Gewürze und Kräuter dazugeben. Die Soße sollte jetzt mindestens eine halbe Stunde köcheln.

In der Zeit kann man das Gemüse klein schneiden.

Zum Schluss die Butter unter die Soße rühren und nochmal abschmecken.

Die Gnocchi in eine Auflaufform geben, das Gemüse darüber verteilen und alles mit der Soße übergießen und den Käse darauf streuen.

Bei 200 °C Ober-/Unterhitze für ca. 25 - 30 min überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

labrafuchs

sehr leckeres Rezept! das kommt ins Kochbuch. 5 Sterne!

09.04.2020 19:17
Antworten
Mklee

Hallo, ich habe eine Frage: mir wird im Rezept nicht ganz klar, ob ich die Brühe/Milch/Sahne Soße extra anrühre oder ob das in die Hack-Tomaten-Mischung kommt...? Ich freue mich über eine Antwort:) Madeleine

05.11.2019 19:54
Antworten
Chefkoch_Heidi

Das kommt alles in die Hackfleischsoße! Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

06.11.2019 08:28
Antworten
Marygoestohollywood

Bei mir hat es dann locker für 4 Personen gereicht ;)

14.07.2019 14:21
Antworten
Marygoestohollywood

Sehr lecker! Gelingsicher! Ich habe allerdings 400 Gramm Rinderhack genommen und 500 Gramm Schupfnudeln. Die Schupfnudeln habe ich vorher in der Pfanne angebraten. Nachdem ich die Nudeln mit dem Gemüse in die Form Geschichte habe, habe ich den Backofen vorgeheitzt und die Gemüse-Nudel-Mischung mit etwas Parmesan bestreut und schon in den Ofen gestellt. So konnte das Gemüse etwas geröstet werden. Anschließen die Soße und Käse drüber und ca 20 min im Ofen braun gebacken. Nächstes Mal probiere ich Champions, Möhren und Lauch. 5 Sterne von mir!

14.07.2019 14:21
Antworten
Tina30091988

Ich koche die Gnocchi auch etwas vor. Freut mich, dass es dir und deiner Familie gut geschmeckt hat. Danke für die tolle Bewertung. LG Tina

19.12.2015 12:22
Antworten
coraxxx

oki ich wusste es jetzt nicht genau...hab sie jetzt ein bissle vorgekocht ...wirklich super lecker das rezept...hat der Family geschmeckt! danke

15.12.2015 18:53
Antworten
coraxxx

ohne die gnocchis vorzukochen?

15.12.2015 16:05
Antworten
Sequana1970

Hallo Tina, eigentlich wollte ich heute eine Kartoffel-Hack-Pfanne machen. Dann hab ich zufällig Dein Rezept gesehen und dachte ich probiere es mal aus. Ich habe mir, weil es schnell gehen sollte, die Zeit im Ofen gespart und hab zum Schluss den Käse einfach bei geschlossenem Deckel in der Pfanne zerlaufen lassen. Und weil es so lecker war und es ein super Gericht ist, was man während der Woche mal auf die schnelle machen kann, gibt es von mir die volle Punktzahl. Liebe Grüße Sequana

23.07.2015 17:28
Antworten
Tina30091988

Hallo Sequana, es freut mich sehr, dass endlich jemand das Rezept ausprobiert hat :). Am allermeisten freut mich aber, dass es dir so gut geschmeckt hat! Vielen lieben Dank für die tolle Bewertung. Liebe Grüße, Tina

23.07.2015 17:53
Antworten