Bewertung
(28) Ø4,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
28 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.04.2015
gespeichert: 646 (4)*
gedruckt: 9.038 (67)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.03.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Boden:
150 g Butter oder Margarine
150 g Zucker
4 m.-große Ei(er)
200 g Haselnüsse, gemahlen
50 g Mandel(n), gehackt
1 TL Backpulver
2 EL Kakaopulver
  Für die Creme:
2 Becher Schlagsahne
2 Becher Schmand
500 g Erdbeeren, tiefgekühlt oder frisch
2 Tafeln Schokoriegel (Yogurette), je 8 Riegel
6 Blätter Gelatine
  Außerdem:
 n. B. Schokostreusel (Vollmilch)
 n. B. Schokodekor, z. B. Milka-Herzen o. Ä.
  Fett für die Form
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter oder Margarine mit dem Zucker und den Eiern schaumig rühren. Gemahlene Haselnüsse, gehackte Mandeln, Backpulver und Kakaopulver dazugeben und gut durchrühren. Den Teig in eine gefettete Form geben und bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen.
Den Boden erkalten lassen und vom Rand lösen.

Die Gelatine einweichen. Die Schlagsahne steif schlagen und den Schmand unterrühren. Die aufgetauten Erdbeeren grobstückig pürieren, evtl. ein paar zur Deko auf die Seite legen. Man kann natürlich zur Saison auch frische Erdbeeren verwenden, habe schon beides probiert.
Die Yoguretten-Riegel fein hacken und zur Masse geben. Ich behalte immer zwei Riegel zur Deko bei Seite. Die Erdbeeren und Yoguretten unter die Creme rühren und mit der Gelatine wie gewohnt festigen. Anschließend die Creme auf dem Boden verteilen und die Torte mindestens 3 Stunden kalt stellen, kann aber auch gut schon am Vorabend zubereitet werden.

Vor dem Servieren kann die Torte noch individuell dekoriert werden.